Donnerstag, 01.10.2020

|

zum Thema

Lungwitz-Leihe: Kleeblatt-Talent kehrt zum FCB zurück

20-Jähriger trug bereits in der Jugend das Trikot der Münchner - 14.09.2020 16:07 Uhr

Alexander Lungwitz (hier beim Testspiel gegen Halle) wird in dieser Saison nicht für die SpVgg Greuther Fürth auflaufen. Der 20-jährige Linksverteidiger wechselt auf Leihbasis zur zweiten Mannschaft des FC Bayern München.

© Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink


Beim 6:1-Erfolg nach Verlängerung gegen den RSV Meinerzhagen hat Alexander Lungwitz schon nicht mehr im Aufgebot der SpVgg Greuther Fürth gestanden. Unter der Woche war fraglich gewesen, ob der Linksverteidiger in der ersten Runde des DFB-Pokals dabei sein würde. Adduktorenprobleme waren der Grund.


Von Null auf Hundert: Kleeblatt-Zugang Barry debütiert


Jetzt steht fest: Zumindest in dieser Saison wird der 20-Jährige auch nicht mehr in den Kleeblatt-Kader zurückkehren. Er wechselt nach 16 Einsätzen für die U23 der Spielvereinigung auf Leihbasis zur zweiten Mannschaft des FC Bayern München. Der Deal beinhaltet eine Kaufoption für die Münchner, die zuletzt den Titel in der Dritten Liga holten und nur daher nicht aufstiegen, weil den Reserveteams der Bundesligisten die zweite Liga verwehrt ist.

Bilderstrecke zum Thema

Späte Tore: Meinerzhagen macht Fürth lange Sorgen

In der ersten Runde des DFB-Pokals hat die SpVgg Greuther Fürth sich strecken müssen. Gegen den Oberligisten RSV Meinerzhagen aus Nordrhein-Westfalen setzte sich der Zweitligist in der Verlängerung mit 6:1 durch. Impressionen aus dem Ronhof? Hier entlang!


Schon von 2013 bis 2019 trug der Außenverteidiger in der Jugend das Trikot des FC Bayern. "Für Alex ist es in seinem Alter wichtig, Spielpraxis zu sammeln. Dies kann er nun auf hohem Niveau in der Dritten Liga tun und wir wünschen ihm dabei viel Erfolg", lässt sich Fürths Geschäftsführer Sport, Rachid Azzouzi, in einer Pressemitteilung zitieren.


6:1 und weiter! Fürths Knoten platzt erst in der Verlängerung


Für Lungwitz ist es ein Aufstieg. Er trainierte zwar mit den Profis und stand sieben Mal im Zweitligakader, kam jedoch nur in der Regionalligamannschaft zu Einsätzen in Pflichtspielen. FCB-Nachwuchsleiter Jochen Sauer freut sich auf "eine wertvolle Alternative auf der linken Außenverteidiger-Position".

jenn

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport