Marek Mintal wird für Victoria Erlangen spielen

26.9.2015, 17:54 Uhr
Marek Mintal und der DFB-Pokal 2007.

Marek Mintal und der DFB-Pokal 2007. © Foto: Sippel

Damit hat die Victoria schon den zweiten ehemaligen FCN-Stürmerstar verpflichtet. Von 2007 bis 2012 spielte Sasa Ciric an der Langenaustraße und erzielte in seinen gut 50 Spielen im Schnitt mehr als zwei Tore pro Partie. „Der Kontakt kam über Sasa zustande, der Marek berichtete, dass es sich bei uns um eine feine Truppe handele und man hier ohne Stress und ohne Verpflichtungen Fußball spielen könne“.

Ein Angebot, das beim mittlerweile 38-jährigen „Tor-Phantom“ Mintal auf Gegenliebe stieß. Entscheidend sei für Mintal das Motto der Victoria gewesen: „Keiner hat bei uns die Verpflichtung, bei jedem Spiel dabei zu sein. Wenn jemand mitspielt, dann gilt aber die Regel: nicht weniger als 110 Prozent.“

Der Goalgetter, der bisher einzige Torschützenkönig des 1. FC Nürnberg, ist schließlich ein vielbeschäftiger Mann. Sein Hauptaugenmerk gilt derzeit der Club-U19, für die er in der Bundesliga Süd/Südwest als Co-Trainer fungiert. Des Weiteren steht er auch regelmäßig für die FCN-Traditionsmannschaft auf dem Rasen. „Und dann steht jetzt auch noch die Victoria im Kalender“, sagt Fröhling nicht ohne Stolz.

Das für Samstag geplante Victoria-Debüt Mintals fällt allerdings in Wasser. Da das Match der FCN-A-Jugend gegen 1860 München von 12 Uhr auf 16.30 Uhr nach hinten verlegt wurde, kann er nicht um 16 Uhr in Erlangens Süden gegen den VdS Spardorf kicken.

„Aber er wird bei jedem Match in den Kalender schauen und sich hoffentlich bald melden“, ist Fröhlich sicher, bald einen der größten Nürnberger Bundesligastars des letzten Jahrzehnts im Trikot seines Vereins zu sehen.

So geht es bei der Victoria zwar etwas anders zu als bei manch anderem Verein, was dem Ehrgeiz am Spieltag jedoch nicht schadet. „Wir sind ein Verein, der Verständnis dafür hat, dass in der heutigen Zeit Beruf und Familie auch mal vorgehen. Fußball soll Spaß machen und kein zusätzlicher Stress“, sagt Fröhling.

65 Spieler hat die Victoria für ihre zwei Mannschaften zur Verfügung. Wer zur Verfügung steht, wird via Online-Umfrage Woche für Woche neu ausfindig gemacht. Mintal werde also auf eine stets ein wenig neu formierte, stets aber sehr motivierte Mannschaft treffen, deren Ziel es vor allem ist „Spaß am Fußball“ zu haben, welche aber auch um den Aufstieg ein wenig mitreden möchte.

Keine Kommentare