Hintergrund

Miami elfter Formel-1-Gastgeber in den USA

4.5.2022, 19:11 Uhr
Die Skyline von Downtown Miami.

© Thomas Eisenhuth/dpa Die Skyline von Downtown Miami.

Floridas Metropole Miami ist der elfte Gastgeber für die Formel 1 in den USA. Der erste Auftritt der Rennserie in den Vereinigten Staaten fand schon im Gründungsjahr 1950 statt.

In Indianapolis wurde allerdings unter den Regeln für 500-Meilen-Rennen gefahren. Danach folgten neun weitere Gastgeber in den USA, seit 2012 ist Austin im Bundesstaat Texas jährliche Station. Im kommenden Jahr rückt Las Vegas wieder in den Rennkalender. Dann wird es wie schon 1982 drei US-Gastspiele in einer Saison geben.

Die bisherigen 71 Formel-1-Rennen in den USA:

Ort Bundesstaat Rennen Jahre
Indianapolis Indiana 19 1950-1960, 2000-2007
Sebring Florida 1 1959
Riverside Kalifornien 1 1960
Watkins Glen New York 20 1961-1980
Long Beach Kalifornien 8 1976-1983
Las Vegas Nevada 2 1981-1982
Detroit Michigan 7 1982-1988
Dallas Texas 1 1984
Phoenix Arizona 3 1989-1991
Austin Texas 9 2012-2019, 2021