16°

Sonntag, 31.05.2020

|

zum Thema

Mindestabstand missachtet: Star-Coach Mourinho droht Strafe

Der Portugiese hält sich beim Joggen mit Spielern nicht an Corona-Regeln - 08.04.2020 16:55 Uhr

Droht wegen Missachtung von Corona-Maßnahmen eine Strafe: Spurs-Coach José Mourinho. © RONNY HARTMANN, AFP


Es tauchten Aufnahmen des Portugiesen mit drei Spielern der Tottenham Hotspur auf, die zeigten, wie sie in einem Londoner Park trainierten und dabei die Regeln missachteten.

In England ist Sporttreiben im Freien mit maximal einer weiteren Person erlaubt, der Sicherheitsabstand beträgt zwei Meter. Zudem waren in den sozialen Medien Aufnahmen von anderen Spurs-Spielern beim Lauftraining im Umlauf, auch sie hielten dabei den Mindestabstand nicht ein.

Bilderstrecke zum Thema

Özil, Klopp, Gündogan: So deutsch ist die Premier League

Sie gilt als beste Fußball-Liga der Welt und generiert Umsätze, von denen die Bundesliga nur träumen kann: Die Premier League wird auch zunehmend für deutsche Kicker und Coaches attraktiver. Nicht nur wegen des Geldes, sondern auch, weil Fußballer und Fußball-Lehrer aus "Good old Germany" international immer mehr Anerkennung genießen. Diese 29 mal mehr, mal weniger bekannten Gesichter haben den Schritt schon gewagt.


"Unsere Spieler wurden daran erinnert, die soziale Distanz zu respektieren, wenn sie draußen trainieren", erklärte ein Klub-Sprecher der Spurs. "Wir werden diese Botschaft noch verstärken."


In Bayern gilt aufgrund der Corona-Krise eine Ausgangsbeschränkung. Was noch erlaubt ist und wie teuer ein Verstoß gegen die Auflagen werden kann, lesen Sie hier. Experten sind sich uneins, wie lange der Corona-Shutdown noch andauern wird.


dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport