Mit Bengalos: 5000 Bochum-Fans peitschen Spieler nach Nürnberg

15.5.2021, 17:45 Uhr
Bilder aus einem Video, dass derzeit im Kurznachrichtendienst Twitter verbreitet wird. 

Bilder aus einem Video, dass derzeit im Kurznachrichtendienst Twitter verbreitet wird.  © Screenshot

Diese Zahl teilte die Polizei am Samstag mit, nachdem sich die Mannschaft auf die Reise zum Spiel beim 1. FC Nürnberg am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) machte.

"Ich sehe auf den Videos Tausende Menschen, die eng beieinanderstehen, sich umarmen und Bengalos abbrennen. Natürlich machen wir uns Sorgen, weil wir uns noch in einer Pandemie befinden", sagte ein Polizeisprecher auf dpa-Anfrage. Zuvor hatte die WAZ berichtet.

Fans säumten die Straßen

Den Angaben zufolge hatten ab 13.30 Uhr Tausende Fans den knapp einen Kilometer langen Weg vom Stadion über die Castroper Straße zur Auffahrt Autobahn 40 gesäumt. In dem Spalier aus jubelnden Anhängern wurden laut Polizei blau-weiße Fackeln und vereinzelt auch rote Bengalos abgebrannt. Die Ordnungskräfte mussten zwei Tankstellen an und in der Nähe der Strecke absichern.


Taktiktafel: So könnte der FCN den VfL Bochum knacken


Der Bus benötigte rund eine halbe Stunde bis zur Autobahn-Auffahrt. Danach hätten laut Polizei die Menschen "äußerst diszipliniert" den Anweisungen der Polizei Folge geleistet und die Ansammlung beendet. Verletzte habe es nicht gegeben. Zahlen zu Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnungen hätten noch nicht vorgelegen, hieß es weiter.

Mit einem Sieg in Nürnberg würde der VfL Bochum den Aufstieg perfekt machen und nach elf Jahren wieder in die Bundesliga zurückkehren.

2 Kommentare