Mit Klauß soll es bergauf gehen: Das ist der neue FCN-Coach

3.8.2020, 15:30 Uhr
Nach der gerade so noch erfolgreich abgeschlossenen Relegation und der katastrophalen Saison 2019/20 hat der Club einiges an Arbeit vor sich, wenn es wieder bergauf gehen soll. Nach der Verpflichtung von Dieter Hecking als Sportvorstand hat der FCN eine Woche vor dem Vorbereitungsstart auch den Trainerposten wieder besetzt. Der zum Zeitpunkt seiner Verpflichtung erst 35-jährige Robert Klauß übernimmt den Club mit sofortiger Wirkung, will
1 / 8
Mit Klauß soll es bergauf gehen: Das ist der neue FCN-Coach

Nach der gerade so noch erfolgreich abgeschlossenen Relegation und der katastrophalen Saison 2019/20 hat der Club einiges an Arbeit vor sich, wenn es wieder bergauf gehen soll. Nach der Verpflichtung von Dieter Hecking als Sportvorstand hat der FCN eine Woche vor dem Vorbereitungsstart auch den Trainerposten wieder besetzt. Der zum Zeitpunkt seiner Verpflichtung erst 35-jährige Robert Klauß übernimmt den Club mit sofortiger Wirkung, will "jede Stunde des Tages" nutzen und "alles, wirklich alles, für den Club" geben. Das ist der neue Coach des 1. FC Nürnberg! © Gabor Krieg via www.imago-images.de

RB Leipzig war auf Geheiß der Red Bull GmbH gerade erst aus dem SSV Markranstädt hervorgegangen, da stand Robert Klauß zur ersten Einheit mit auf dem Trainingsplatz. In seiner ersten Saison bei RB kam der Stürmer allerdings nur auf sieben Minuten Einsatzzeit - vielleicht auch ein Grund, warum er sich im Anschluss mehr für eine Karriere an der Seitenlinie interessierte.
2 / 8
Sieben-Minuten-Stürmer bei RB

RB Leipzig war auf Geheiß der Red Bull GmbH gerade erst aus dem SSV Markranstädt hervorgegangen, da stand Robert Klauß zur ersten Einheit mit auf dem Trainingsplatz. In seiner ersten Saison bei RB kam der Stürmer allerdings nur auf sieben Minuten Einsatzzeit - vielleicht auch ein Grund, warum er sich im Anschluss mehr für eine Karriere an der Seitenlinie interessierte. © Roger Petzsche

Dafür bekam er seine Chance - auch bei RB Leipzig. Als Assistent stieg der heute 35-Jährige ein, übernahm später dann aber hauptverantwortlich die U17 (2015/16). In der Spielzeit 2017/18 wurde ihm die Verantwortung für die U19 übertragen.
3 / 8
Chance im Jugendbereich

Dafür bekam er seine Chance - auch bei RB Leipzig. Als Assistent stieg der heute 35-Jährige ein, übernahm später dann aber hauptverantwortlich die U17 (2015/16). In der Spielzeit 2017/18 wurde ihm die Verantwortung für die U19 übertragen. © Roger Petzsche via www.imago-images.de

Zwischendurch durfte Robert Klauß, der sich schon früh für Taktiken und Trainingsinhalte interessierte und es seinen Trainern damit auch mal etwas schwer machte, auch die U23 des RB Leipzig betreuen.
4 / 8
Coach der Amateure

Zwischendurch durfte Robert Klauß, der sich schon früh für Taktiken und Trainingsinhalte interessierte und es seinen Trainern damit auch mal etwas schwer machte, auch die U23 des RB Leipzig betreuen. © imago sportfotodienst

Im März 2018 machte Klauß den DFB-Lehrgang zum Fußballlehrer an der Hennes-Weisweiler-Akademie und schloss sie im März 2018 als Jahrgangsbester ab. Im Interview mit dfb.de zeigt er sich bescheiden und führt seinen guten Abschluss eher auf
5 / 8
Jahrgangsbester

Im März 2018 machte Klauß den DFB-Lehrgang zum Fußballlehrer an der Hennes-Weisweiler-Akademie und schloss sie im März 2018 als Jahrgangsbester ab. Im Interview mit dfb.de zeigt er sich bescheiden und führt seinen guten Abschluss eher auf "Zufall" zurück. © Huebner/Ulrich

Im Anschluss dauerte es nicht mehr lange, bis Ralf Rangnick ihn in sein Trainerteam holte. Im Juli desselben Jahres saß der frisch gebackene Fußballlehrer als Co-Trainer auf der Bank des Bundesligisten RB Leipzig.
6 / 8
Rangnicks Co

Im Anschluss dauerte es nicht mehr lange, bis Ralf Rangnick ihn in sein Trainerteam holte. Im Juli desselben Jahres saß der frisch gebackene Fußballlehrer als Co-Trainer auf der Bank des Bundesligisten RB Leipzig. © Matthias Koch

Auch unter Rangnicks Nachfolger Julian Nagelsmann - ebenfalls ein junger aufstrebender Trainer, der in Hoffenheim bereits sein Können bewiesen hatte - agierte Klauß als Co-Trainer und bekam dabei nicht zum ersten Mal eine Vorstellung, wie moderner Fußball gespielt wird.
7 / 8
Unterstützung des Nachfolgers

Auch unter Rangnicks Nachfolger Julian Nagelsmann - ebenfalls ein junger aufstrebender Trainer, der in Hoffenheim bereits sein Können bewiesen hatte - agierte Klauß als Co-Trainer und bekam dabei nicht zum ersten Mal eine Vorstellung, wie moderner Fußball gespielt wird. © via www.imago-images.de

Und dann ging es schnell. Schneller vermutlich, als auch Robert Klauß selbst es erwartet hatte.
8 / 8
Erster Posten als Cheftrainer

Und dann ging es schnell. Schneller vermutlich, als auch Robert Klauß selbst es erwartet hatte. "Ich glaube auch nicht, dass man als junger Trainer sagen sollte: Ich will definitiv Cheftrainer werden", sagte er noch im Winter, acht Monate später wird er in Nürnberg bereits als neuer Cheftrainer vorgestellt. Damit hat er für seinen ersten Posten als Cheftrainer eines Profi-Klubs direkt eine Mammutsaufgabe vor sich. Nach einer katastrophalen Saison und dem nur knapp verhinderten Abstieg in die Drittklassigkeit bleibt beim FCN noch einiges zu tun - da kommt die "Aufbruchsstimmung", die Klauß laut Dieter Hecking zu erzeugen beherrscht, gerade recht. © Roger Petzsche