13°

Freitag, 18.09.2020

|

zum Thema

Nach abgesessener Dopingsperre: Würzburg holt Routinier

"Douglas" soll Kopfballstärke und Wucht in der Verteidigung bringen - 12.08.2020 12:22 Uhr

Die Würzburger Kickers verpflichten den niederländischen Innenverteidiger Douglas Franco Teixeira.

© Instagram: FC Würzburger Kickers


Die Würzburger Kickers haben einen Innenverteidiger mit Champions-League-Erfahrung verpflichtet, der beim Aufsteiger in die 2. Fußball-Bundesliga nach einer Dopingsperre einen Neustart angeht. Der 32 Jahre alte Douglas Franco Teixeira unterschrieb laut Klub-Angaben einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 mit der Option auf eine weitere Spielzeit.


Klarheit für den Club! Beim Jahn geht's los - Abschluss bei 96


Der in Brasilien geborene Niederländer hat eine Dopingsperre hinter sich. Laut Angaben der Unterfranken hatte er ein Diuretikum mit dem Ziel der Gewichtsreduzierung ohne Abstimmung mit der damaligen medizinischen Abteilung eingenommen. Das Medikament stand auf der Doping-Liste. Daraufhin wurde er gesperrt.

Douglas: "Blicke nach vorne"

"Ich wollte in diesem schönen Sport nie unfair spielen und habe für meinen Fehler Verantwortung übernommen. Jetzt blicke ich nach vorne und freue mich riesig, dass ich hier die Chance bekomme, mich in der Bundesliga neu zu beweisen und meine Stärken hier einzubringen", sagte Douglas.


Abflug nach Kroatien: Stürmer Knöll verlässt den FCN


Bei seinen Stationen Twente Enschede, Dynamo Moskau, Trabzonspor und Sporting Lissabon kam der 1,92 Meter große Innenverteidiger auf insgesamt 71 Spiele in internationalen Wettbewerben – darunter sechs Champions-League-Einsätze sowie 37 Duelle in der Europa League.

Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer erklärte, dass "Douglas in den Gesprächen einen fokussierten und absolut überzeugenden Eindruck gemacht hat. Wir sind uns sicher, dass er seine Fähigkeiten, die er bereits auf der ganz großen Fußballbühne unter Beweis gestellt hat, bei uns auf den Platz bringen wird."

Bilderstrecke zum Thema

Erstes Testspiel, erster Sieg: FCN gelingt ein 1:0 in Regensburg

Mit seiner Startaufstellung zeigte der neue Club-Coach Robert Klauß bereits im ersten Testspiel, dass jeder seine Chance bekommen würde: Zwei Neuzugänge und zwei Eigengewächse standen von Beginn an auf dem Platz. Auch an einem neuen System versuchte sich der 35-Jährige. Es klappte noch nicht alles und auch der 1:0-Sieg in Regensburg darf nicht überbewertet werden, macht aber doch Hoffnung auf einen guten Saisonstart - ebenfalls gegen den Jahn.



Verpassen Sie keine Nachricht mehr! In unserem neuen täglichen Newsletter "Mittags um 12 - Zeit für die Region" erfahren Sie alles Wichtige über unsere Region. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 12 Uhr in Ihrem Mailpostfach.

 

Die Nürnberger Nachrichten werden heuer 75 Jahre alt. Lesen Sie als Neukunde die NN oder die Heimatzeitungen für nur 25 Euro pro Monat, exklusiv zum NN-Geburtstag! Mehr erfahren.

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport