Mittwoch, 19.02.2020

|

zum Thema

Obacht, FCN! Der HSV krallt sich Pohjanpalo

Kommender Club-Gegner leiht sich finnischen Vollstrecker aus - 24.01.2020 11:58 Uhr

Greift jetzt nicht mehr gegen den HSV, sondern für die Hanseaten an: Joel Pohjanpalo ist bis Saisonende für die Rautenträger aktiv. © AFP


Eine Leihgabe stürmt (wohl) gegen den Club! Joel Pohjanpalo hat in Leverkusen noch einen Kontrakt bis 2022. Eine Kaufoption auf den Finnen besitzt der HSV nicht. Der Angreifer will sich mit Einsätzen in Hamburg für den EM-Kader seines Landes empfehlen. Der HSV suchte für den Aufstiegskampf noch einen Angreifer. Nachdem der Transfer des umworbenen Slowaken Robert Bozenik (20) von MSK Zilina wegen der geforderten Ablöse von geschätzten fünf Millionen Euro in Stocken geraten war, geriet Pohjanpalo in den Fokus.

In dieser Saison kam er für Bayer allerdings nur zu einem Bundesliga-Kurzeinsatz im Oktober. Ein anschließender Innenbandanriss stoppte ihn. Der Angreifer ist der dritte HSV-Winterzugang. Zuvor hatte der Tabellenzweite den offensiven Mittelfeldakteur Louis Schaub (1. FC Köln) und Rechtsverteidiger Jordan Beyer (Borussia Mönchengladbach) ausgeliehen. Nur bei Schaub haben die Hanseaten die Möglichkeit der Weiterverpflichtung über die Saison hinaus. Der FCN, der den Hanseaten am Donnerstag begegnet, wird auch das sicher wahrgenommen haben.  

dpa / apö

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport