Montag, 28.09.2020

|

zum Thema

Osnabrück zum Auftakt: Das Kleeblatt startet im Ronhof

Die Spielvereinigung eröffnet mit einem Heimspiel die neue Saison - 07.08.2020 12:04 Uhr

Vorwärtsgerichtet: Jamie Lewelings Fürther nehmen ihre Punktejagd gegen Osnabrück in Angriff.

© Wolfgang Zink/Sportfoto Zink


Normalerweise ist die Veröffentlichung des Spielplans für die treuesten Anhänger der SpVgg Greuther Fürth eine Art Feiertag. Gegen wen geht es zum Auftakt? An welchem Wochenende findet das Derby gegen den 1. FC Nürnberg statt? Wann könnte es sich lohnen, Freunde in Hamburg, Hannover oder Düsseldorf zu besuchen - und das mit dem Auswärtsspiel der eigenen Mannschaft zu verbinden?


Fürths Vorbereitung: Unklarheiten, Vorgaben und Westfalen


In diesem Jahr sind die meisten dieser Gedankenspiele überflüssig. Das Hygienekonzept des Profifußballs sieht vorerst keine Auswärtsfans vor, auch wie viele Zuschauer ein Ticket für die Heimspiele erhalten, ist noch unklar. Feiertagsstimmung dürfte am Freitagmittag, als die Deutsche Fußball Liga (DFL) den Terminkalender für die Saison 2020/21 vorstellte, bei vielen Fans so nicht aufgekommen sein. Ein paar Termine werden sie sich trotzdem notiert haben.

Zwei Auswärtsspiele, dann der HSV

In die neue Saison starten Fürths beste Fußballer am Samstag (19.), Sonntag (20.) oder Montag, den 21. September, mit einem Heimspiel gegen den VfL Osnabrück. Die Niedersachsen beendeten die vergangene Spielzeit auf Rang 13, vier Punkte hinter dem Kleeblatt. In der kurzen Sommerpause verlor der VfL Trainer Daniel Thioune an den Hamburger SV, zudem war Manager Benjamin Schmedes als neuer Sportvorstand in Nürnberg im Gespräch, Mitte September wird sich zeigen, wie Osnabrück die Turbulenzen verkraftet hat. "Gegen Osnabrück haben wir noch eine Rechnung offen", sagt Rachid Azzouzi, Fürths Geschäftsführer Sport. Auch für ihn hat sich die Vorstellung des Spielplans anders angefühlt im Vergleich zu den vergangenen Jahren, die Vorfreude steigt auf den Start steigt nun trotzdem.

Bilderstrecke zum Thema

Erster Aufgalopp: Das Kleeblatt schenkt sich zum Auftakt nichts

Am Sonntag ist die SpVgg Greuther Fürth in die Vorbereitung auf die neue Saison in der 2. Bundesliga gestartet. Die Elf von Stefan Leitl präsentierte sich dabei sehr frisch, zudem wurde auch keinem Zweikampf aus dem Weg gegangen. Impressionen von der Kronacher Hard? Bitteschön!


Nach dem Auftakt geht es weiter mit zwei Vereinen, die Fürth wohl unbedingt hinter sich lassen wollen wird: In Aue ist die Mannschaft von Stefan Leitl erstmals auswärts gefordert, anschließend muss sie gleich noch einmal in der Fremde ran. Am 3. Spieltag steht das erste fränkische Derby und ein Besuch beim Aufsteiger aus Würzburg an. Nach der Länderspielpause ist dann Mitte Oktober mit dem Hamburger SV das erste Schwergewicht der 2. Bundesliga im Ronhof zu Gast. "Wir wollen einen guten Start hinlegen", sagt Azzouzi und weiß, dass zwei Auswärtsspiele in Folge das nicht unbedingt einfacher machen.

Derbys im November

In der zweiten Novemberhälfte stehen dann die weiteren Derbys an. Zwischen den 20. und 23. November empfängt das Kleeblatt zunächst den Jahn aus Regensburg, eine Woche später folgt die kürzeste Auswärtsfahrt der Saison über die Stadtgrenze zum Nachbarn aus Nürnberg (Rückspiel zwischen dem 19.-22. März 2021). Erst Ende Januar endet die Hinrunde für Fürth mit dem Gastspiel bei Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf, bereits eine Woche später beginnt in Osnabrück die Rückrunde. Läuft alles nach Plan, geht die Saison am 23. Mai 2021 mit dem Heimspiel gegen Düsseldorf zu Ende.


Fahndung in Fürth: Das Kleeblatt sucht seinen Kapitän


Dass schon während dieser Spielzeit die Normalität zurückkehrt, damit rechnet Azzouzi nicht, hofft aber, dass die Welt und damit auch der Fußball-Betrieb sich zumindest bald wieder auf dem Weg dorthin befindet. Als "Salz in der Suppe" empfindet er die Anwesenheit von Zuschauern. In Fürth hatten sie auch ein Konzept für eine schnelle Rückkehr auf die Stehplätze ausgearbeitet, eine Mehrheit fand sich dafür unter den Vereinen aber nicht.

Die Termine im Überblick:

1. Spieltag: SpVgg Greuther Fürth - VfL Osnabrück (19.-21.09.2020)

3. Spieltag: Würzburger Kickers - SpVgg Greuther Fürth (2.-5.10.2020)

4. Spieltag: SpVgg Greuther Fürth - Hamburger SV (16.-19.10.2020)

8. Spieltag: SpVgg Greuther Fürth - Jahn Regensburg (20.-23.11.2020)

9. Spieltag: 1. FC Nürnberg - SpVgg Greuther Fürth (27.-30.11.2020)

17. Spieltag: Fortuna Düsseldorf - SpVgg Greuther Fürth (22.-24.1.2021)

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport