Dienstag, 12.11.2019

|

zum Thema

Overby im Pech: HCE muss weiter auf Norweger verzichten

Aufgrund eines Trainingsunfalls kann Overby sein Comeback noch nicht feiern - 07.11.2019 11:40 Uhr

Petter Overby erleidet den nächsten Rückschlag: Nachdem er die Entzündung am Herzen überwunden hat und wieder fit war, hindert ihn nun eine Gehirnerschütterung am Comeback. © Sportfoto Zink


Nachdem schon fast fünf Monate seit dem letzten Punktspiel von Petter Overby vergangen sind, wollte er gegen den Bergischen HC eigentlich sein Comeback feiern. Bei der WM im Winter hatte sich der Norweger einen Infekt eingefangen, der eine Entzündung am Herzen verursachte und ihn zu einer Pause zwang.

Vor einigen Wochen hatte er das individuelle Training mit Athletiktrainer Tom Hankel begonnen und das Pensum regelmäßig gesteigert. Die Länderspielpause spielte ihm in die Karten und eigentlich wäre er für das kommende Spiel auch wieder fit gewesen. Doch laut Informationen der Erlanger Nachrichten kann Trainer Adalsteinn Eyjolfsson den Abwehrchef nun wohl doch nicht einsetzen, da dieser bei einem Trainingsunfall eine Gehirnerschütterung erlitt.

ako

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport