Perfekt zum Joggen: Aussicht und Höhenmeter rund um Egloffstein

17.4.2021, 06:00 Uhr
Durch das Todsfeldtal führt ein Singletrail an einem Bächlein
idyllisch Richtung Thuisbrunn. Carola Gasteiger genießt die Einsamkeit an Werktagen.

Durch das Todsfeldtal führt ein Singletrail an einem Bächlein idyllisch Richtung Thuisbrunn. Carola Gasteiger genießt die Einsamkeit an Werktagen. © Annika Falk-Claußen, NN

Carola Gasteiger war Bundeswehrsoldatin und musste im Dienst viele Läufe absolvieren. Doch das fühlte sich anders an als heute. "Ich habe es gehasst", sagt die 40-Jährige. "Es war eine Männerdomäne, da konnte ich nicht mithalten." Nach der Geburt ihres Sohnes Christoph vor sieben Jahren hat sie im Kampf gegen die zusätzlichen Kilo wieder mit dem Laufen gestartet – und Spaß daran gefunden. "Ich war nicht mehr unter Zugzwang, konnte eigenständig mein Tempo wählen", beschreibt die Ernährungsberaterin den Unterschied.

Hier geht es zur Laufstrecke

Hier geht es zur Laufstrecke "Höhenmeter, um den Kopf frei zu bekommen" von Carola Gasteiger. © OpenStreetMap-Mitwirkende

Heute läuft sie regelmäßig und hält sich mit Mountainbiken fit. Sie läuft gerne rund um ihren Wohnort Egloffstein. Eine ihrer Lieblingsstrecken führt durch das Todsfeldtal Richtung Thuisbrunn, hoch zum Dietersberg und zurück nach Egloffstein. Auf gut 4,5 Kilometer überwindet man 100 Meter bergauf und ebenso bergab. Carola Gasteiger startet von ihrer Haustür im Paradiesweg, andere Läufer können am Wanderparkplatz an der Talstraße beginnen – mit Burgblick.


Hier geht es zu allen unseren Lieblingsstrecken


Durch das Todsfeldtal führt ein Singletrail mit Weitblick an einem Bächlein idyllisch Richtung Thuisbrunn. Carola Gasteiger genießt es, unter der Woche die Strecke für sich alleine zu haben. Als sie vor fünfeinhalb Jahren nach Egloffstein gezogen ist, hat sie sich ihre Umgebung laufend erarbeitet. "Ich habe mich viel verlaufen, aber wenn man fremd ist, erkundet man die Umgebung anders als viele Einheimische", sagt sie.

Am Wochenende sind auf Teilen dieser Strecke viele Wanderer unterwegs. Werktags kann man die Ruhe genießen. Auf Höhe von Hammerbühl biegt man rechts auf den Anstieg Richtung Thuisbrunn ab. Hier begleitet der Bach, der terrassenförmig ins Tal hinabfließt, den Weg. Dann biegt man am Wendepunkt der Strecke rechts ab, der Weg führt hinauf zur Berghütte Kugelspiel. Höhenmeter kommen hier automatisch zusammen.

Hund Paco ist meistens dabei

"Wenn ich den Kopf freikriegen will, wähle ich bewusst eine Strecke wie hoch
zum Dietersberg, der richtig viele Höhenmeter hat", sagt Carola Gasteiger, die meist von ihrem Hund Paco begleitet wird, der mal mit einem Bauchgurt und einer flexiblen Leine mit Frauchen verbunden, mal im Freilauf unterwegs ist.

Gleich am Start geht es bergauf: Mit Burg Egloffstein im Rücken, erklimmt Carola Gasteiger den ersten Anstieg.

 

Gleich am Start geht es bergauf: Mit Burg Egloffstein im Rücken, erklimmt Carola Gasteiger den ersten Anstieg.   © Annika Falk-Claußen, NN

Besonders schätzt sie an der Strecke die Vielseitigkeit. Die Strecke lässt sich um einen Abstecher nach Thuisbrunn und Hohenschwärz erweitern. Und wer eine kurze Pause braucht, sei der Blick hinter der Berghütte Kugelspiel über das Tal empfohlen. "Wenn man am Dietersberg oben ankommt, die Sonne scheint und man auf der Ebene Fuchs, Rehe und Hasen sieht, ist das eine Belohnung für die Höhenmeter." Da kann man auch schon mal Greifvögel auf der Lichtung beobachten. "Der Milan schreit hier ganz beeindruckend", sagt die naturverbundene 40-Jährige.

Nachdem man den Dietersberg passiert hat, geht es über Waldwege mit viel Laub den Berg wieder hinab Richtung Egloffstein. Nach Regenfällen muss man hier aufpassen, denn es wird rutschig. Carola Gasteiger ist dann wieder zuhause und kann nach einem morgendlichen Lauf den Arbeitstag starten.

Halbmarathon geplant

Oder neue Läufe planen. Denn ihre Ziele für dieses Jahr lauten: den Pfarrfelsen zwischen Egloffstein und Affalterthal "ohne Sauerstoffzelt" hochzulaufen und Ende des Jahres einen Halbmarathon zu bestreiten.

Keine Kommentare