Privater Stadtlauf statt Massenspektakel in Neumarkt

11.9.2020, 14:06 Uhr
Beim alternativen Stadtlauf müssen die privaten Teilnehmer ohne Verpflegungsstation auf der Strecke auskommen.

Beim alternativen Stadtlauf müssen die privaten Teilnehmer ohne Verpflegungsstation auf der Strecke auskommen. © Foto: Wolfgang Fellner

Mit Blick auf die gesundheitlichen Risiken und kaum zu bewältigende Hygieneauflagen hatten die Organisatoren Anfang Juli die Absage verkündet, wollen ihre Dauergäste zum 13. September aber dennoch zur Bewegung für den guten Zweck animieren.

Der bereits während strengerer Einschränkungen im April virtuell durchgeführte Benefizlauf Seligenporten diente dabei als Vorbild. Ambitionierte Ausdauer-Asse oder auch Anfänger waren am Renntag aufgerufen, eine beliebige Strecke in privater Eigenregie zu absolvieren. Über 1000 Köpfe bescherten schließlich einen Rekordwert und viele bunte Bilder, darunter auch von improvisierten Verpflegungsstationen zwischen Gartenzaun und Garagenhof.

Mit Abstrichen folgt das Programm am Sonntag einem ähnlichen Ablauf. "Jeder entscheidet selbst, wie er sich bewegt", bemüht sich Andreas Winter darum, nicht als Urheber bei der Verabredung von größeren Gruppen "in die Haftung gehen" zu müssen. Um einen offiziellen Charakter zu vermeiden, gibt es weder Startnummern noch Anmeldegebühren. Trotzdem schwingt sich Winter aufs Fahrrad und begibt sich in der Stadt ein wenig auf Foto-Jagd.

Wer sich unterwegs mit einem Finisher-Trikot der früheren Jahre zu erkennen gibt, habe gute Chancen auf ein kleines Präsent. Auch andere lustige Verkleidungen und kreative Schnappschüsse, die über elektronische Wege wie Facebook bei den Stadtlauf-Organisatoren eingehen, sollen im Nachhinein ausgezeichnet werden. Grundsätzlich, betont Winter, sei die Beteiligung also komplett freigestellt, darf jedoch gerne mit einer Spende an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei verbunden werden, für die beim Neumarkter Stadtlauf seit 2009 schon mehr als 140 000 Euro gesammelt wurden.

Infos unter neumarkter-stadtlauf.de/allgemein/spendenempfanger-dkms/

Keine Kommentare