19°

Mittwoch, 17.07.2019

|

zum Thema

Probleme mit den Dauerkarten? Das sagt der Club

Fans berichteten von Schwierigkeiten bei der Übertragung - 08.07.2019 16:06 Uhr

Viel Andrang um Christian Mathenia: Ähnlich viel Andrang gab es von den treuen Fans auf die Dauerkarten für die zweite Liga. © Sportfoto Zink / WoZi


Warum sich dieser User darüber so wundert, dürften einige Dauerkarten-Besitzer, oder solche die es werden wollen, nachvollziehen können. "Durch die Erteilung eines SEPA-Mandats wird die Dauerkarte für die Folge-Saison direkt verlängert – es sei denn, sie wird vorher fristgerecht gekündigt", heißt es auf der Website des Vereins. Doch genau bei diesem Prozess soll es zu Problemen gekommen sein. Sowohl auf Twitter als auch auf Facebook fragen mehrere User beispielsweise, wann die Abbuchung denn nun erfolgen würde und sie sich damit auf das Eintreffen der neuen Karte freuen dürfen.

Bilderstrecke zum Thema

Neue Gesichter und Abschiede: So hat sich der Club-Kader verändert

Da kann man schon mal leicht den Überblick verlieren. Während der eine Spieler freudig vorgestellt wird, wird der andere gerade verabschiedet. So läuft es in der Sommerpause im Fußballgeschäft - auch beim 1. FC Nürnberg. Diese Spieler sind zur Saison 2019/2020 gekommen - und diese sind gegangen.


Bei der Übertragung der Dauerkarten auf die neue Saison ist es mehrere Male zu Schwierigkeiten gekommen. Vereinzelte Fans, die ihr SEPA-Mandat abgegeben haben, erhielten keine Abbuchung vom Konto und somit keine Dauerkarte für die kommende Saison. Diese Karten gingen daraufhin in den freien Verkauf und sind für die Betroffenen nun nicht mehr zu haben. Besonders ärgerlich ist das, wenn der so beliebte Stammplatz, der über mehrere Jahre derselbe war, auf einmal weg ist. Auf Anfrage von nordbayern.de äußerte sich der Club nun selbst dazu. Bei der Menge der Dauerkarten sei es vereinzelt wohl aufgrund von nicht korrekt oder zu spät eingetragenen SEPA-Mandaten zu keiner Abbuchung gekommen. Auch können Fehler bei der "händischen Eingabe" der Mandate unterlaufen sein. Nun würde sich das Service-Center für die betroffenen Fans um eine "Lösung" bemühen, so der Traditionsverein. Bisher hat der Club für die kommende Zweitligasaison 20.000 Karten verkauft. Wie der FCN verlauten ließ, sind bei dieser Menge an Verkäufen Probleme "zu erwarten".

Es scheint sich dabei allerdings weiter um Einzelfälle zu handeln, denn unzählige User präsentieren ihre personalisierte Dauerkarte derzeit stolz auf Twitter und Co. Das Design kommt bei den Leuten sehr gut an. Zudem gelten die Dauerkarten - wie auch die Tagestickets - auch in der kommenden Zweitligasaison als Fahrkarte in allen VGN-Verkehrsmitteln der 2. Klassse ab fünf Stunden vor Anpfiff bis Betriebsschluss.

 

 

 

  

tso, mlk

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport