Rettet den Profit! Die Uefa bleibt bei paneuropäischer EM mit Fans

Fadi Keblawi
Fadi Keblawi

E-Mail zur Autorenseite

17.3.2021, 18:06 Uhr
Torjubel vor leeren Rängen: Für die Uefa keine Option.

Torjubel vor leeren Rängen: Für die Uefa keine Option. © Bernd Feil/M.i.S./Pool

Wären die Menschen durchweg vernünftig und stünde die europäische Fußballunion (Uefa) nicht im durchgängigen und sehr begründeten Verdacht, eine vor allem am Profit orientierte Interessengemeinschaft zu sein, die jüngste Idee Alexander Ceferins hätte vielleicht Gefallen gefunden. Ceferin ist der Präsident der Uefa und er hat in diesem Amt von seinem Vorgänger Michel Platini unter anderem die Europameisterschaft 2020 geerbt. Platinis Idee damals: Die EM sollte nicht mehr in nur einem oder zwei Ausrichterstaaten stattfinden, sondern quer über den Kontinent verteilt.

Dummerweise kam Ceferin und der Uefa dann eine Pandemie in die Quere, weshalb die Sache mit den paneuropäischen Fußballspielen und dem Profit machen für 2020 ausfallen musste. Weil das aber nicht ewig so gehen kann, wurde die Europameisterschaft verschoben. In diesem Jahr soll sie ohne Rücksicht auf Verluste durchgeführt werden, wenngleich es tatsächlich hier und da Menschen gibt, die anzweifeln, ob die Idee immer noch so gut ist, wenn inmitten einer Pandemie Menschen kreuz und quer durch Europa fliegen, um Fußball zu spielen.


Verliert München die EM? Uefa-Forderung nach Fans sorgt für Wirbel


Der Uefa ist das natürlich egal - oder auch nicht. Ceferin hat jetzt jedenfalls seine Idee präsentiert, wie dieser Paneuropa-Wahnwitz doch noch verhindert werden kann. Gespielt, sagt der Uefa-Präsident, wird nur in Stadien, in denen auch Zuschauer sein dürfen. Großartig, damit ist die EM vom Tisch. Ein toller Trick Ceferins. Naja, zumindest ist die EM in jenen Ländern vom Tisch, die mit dem Impfen nicht so recht hinterherkommen und in denen daher noch lange nichts irgendwie geöffnet oder gelockert werden kann - in beinahe allen europäischen Staaten also.

Wahrscheinlich aber war das gar nicht Ceferins Intention. Wahrscheinlich finden sich im Sommer tatsächlich Länder und vor allem Politiker, die es für vertretbar halten, Menschen in ein Fußballstadion zu lassen. Und noch ein bisschen wahrscheinlicher werden Ceferin und die Uefa mit ihrer seltsamen Idee dann sehr viel Geld verdienen.