Freitag, 16.04.2021

|

zum Thema

Rückrundenstart! Der HCE reist nach Melsungen

Erlangens Handballer wollen Hinspiel-Leistung wiederholen - 04.03.2021 11:34 Uhr

Das Hinspiel war ein Ereignis, "ein Event", wie Michael Haaß sagt. Was bringt das Rückspiel für Jan Schäffer und den HCE?

02.03.2021 © Sportfoto Zink / Oliver Gold, NNZ


Obwohl sie beim HC Erlangen natürlich auch danach noch spektakuläre und vor allem erfolgreiche Spieltage erlebt haben in dieser Saison, gilt dieser dritte Spieltag immer noch als Blaupause. Als am 11. Oktober 2020 die MT Melsungen zu Gast in der Nürnberger Arena war, durften immerhin noch gut 1700 Zuschauer kommen, sie sahen: einen entfesselt aufspielenden HCE, der eines der nominell am stärksten besetzten Teams der Liga entzauberte und beim 31:21 seinen höchsten Sieg in der Bundesliga-Geschichte einfuhr.

"Wir haben sie damals dominiert", sagt Michael Haaß fünf Monate später, "ich werte das aber - Stand jetzt - noch als Event." Erlangens Trainer meint: Wenn seine Mannschaft am Donnerstag (19 Uhr, Sky) bei den Nordhessen antritt, könnte es ein ganz anderes Spiel werden.

Haaß spricht Warnung aus

Im Hinspiel funktionierte so ziemlich alles beim HCE: Torhüter Klemen Ferlin parierte 17 Bälle, der gerade erst integrierte Neuzugang Hampus Olsson traf sieben seiner acht Würfe, die zahlreichen Melsunger Nationalspieler-Riesen schrumpften zu sehr durchschnittlichen Bundesligazwergen.

"Wenn uns das nochmal gelingt, können wir sie wieder schlagen", glaubt Haaß, spricht aber gleichzeitig eine eindrückliche Warnung aus: "Wir spielen diesmal auswärts und gegen eine Mannschaft, die am Wochenende wieder verloren hat. Da werden die Verantwortlichen eine Reaktion fordern und sie werden sie gegen uns fordern. Darauf müssen wir vorbereitet sein, dass wir gejagt werden."

HCE will jagen, nicht gejagt werden

Seit dem ersten Aufeinandertreffen ist die Stimmung bei der Melsunger Turngemeinde nicht wirklich besser geworden. Zu selten spielt die Mannschaft von Gudmundur Gudmundsson ihre Klasse aus, weshalb sie aktuell in der Tabelle sogar einen Platz hinter dem HCE auf Rang 12 notiert ist - allerdings mit vier Spielen weniger.

Beim HC Erlangen wollen sie sich in der Rückrunde nicht jagen lassen, sie wollen selbst zum Jäger werden. Und noch ein bisschen fleißiger Punkte sammeln. Sie hoffen auf viele weitere Events.

Bilderstrecke zum Thema

Kämpfer, Artisten, Ruhepole: HCE-Coach Haaß stellt sein Team vor

Der Saisonstart steht kurz bevor: Am Sonntag um 13.30 Uhr beginnt für den HC Erlangen mit einem Kracher gegen Rekordmeister THW Kiel die neue Spielzeit in der Handball-Bundesliga. Die Kadervorstellung übernimmt in diesem Jahr Neu-Coach Michael Haaß selbst.


Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport