21°

Sonntag, 12.07.2020

|

zum Thema

Sandhausen zieht dem FCN davon - Karlsruhe nur remis

Spitzenreiter Bielefeld macht einen großen Schritt in Richtung Aufstieg - 30.05.2020 15:42 Uhr

Jubel in Sandhausen: Der SVS schlägt Hannover 96.

© Ronald Wittek, dpa


Bielefeld setzt sich ab

Arminia Bielefeld ist auf dem Weg zurück in die Fußball-Bundesliga kaum aufzuhalten. Der souveräne Tabellenführer der 2. Fußball-Bundesliga blieb am Samstag auch im zehnten Spiel in Serie unbesiegt und kam bei Holstein Kiel zu einem 2:1 (1:0)-Erfolg. Damit haben die Bielefelder mit einer Partie Rückstand vor den Spielen der Konkurrenz am Sonntag zehn Punkte Vorsprung auf Rang drei. Für die Ostwestfalen trafen Jonathan Clauss (23. Minute) und Sven Schipplock (90.+2), den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Alexander Mühling (51.).

Sandhausen setzt Hannover zu

Einen großen Sprung nach vorn machte der seit nunmehr drei Spielen unbesiegte SV Sandhausen mit dem 3:1 (0:0)-Erfolg gegen Hannover 96. Die Treffer für die Gastgeber, die sich auf Rang zehn vorschieben konnten, erzielten Julius Biada (51.), Gerrit Nauber (56.) und Philip Türpitz (82.). Für die Niedersachsen, die durch John Guidetti zum Anschlusstreffer kamen, war es die erste Niederlage nach zuvor vier unbesiegten Spielen.

Ben-Hatira scheitert vom Punkt

Der Karlsruher SC blieb zwar auch im vierten Spiel nacheinander ohne Niederlage, verpasste beim 1:1 (0:0) gegen den FC St. Pauli den Sprung vom Relegationsrang. Dabei vergab KSC-Profi Änis Ben-Hatira in der 49. Minute einen Foulelfmeter, den St. Paulis Keeper Robin Himmelmann parieren konnte.

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport