19°

Dienstag, 07.04.2020

|

zum Thema

Schiri-Ärger: Diese Entscheidungen sorgten für FCN-Frust

Des Öfteren wurden strittige Szenen gegen den Club gewertet - 26.02.2020 17:40 Uhr

Auch Co-Trainer Thomas Stickroth sah von Schiedsrichter Patrick Alt noch die Gelbe Karte. © Sportfoto Zink / DaMa


Spätestens als Schiedsrichter Patrick Alt Club-Akteur Fabian Nürnberger wegen Abwinkens mit Gelb-Rot vom Platz gestellt hatte, war beim 1. FC Nürnberg einer der Hauptverantwortlichen für die Niederlage gegen Darmstadt gefunden. Nach der Partie wollte FCN-Trainer Jens Keller ihn das auch wissen lassen, berichtete dem Unparteiischen, dass er selten eine schlechtere Leistung gesehen habe.

Auch drei Tage nach dem Darmstadt-Spiel ist der Frust bei Keller noch nicht abgeklungen. Es sei die mangelnde Transparenz, wann der VAR eingreift und wann nicht, die den Club-Coach stört. "Es gab einige Situationen am Sonntag, wo man anders entscheiden kann, wo man eingreifen sollte – oder auch nicht eingreifen muss. Für mich ist das unheimlich schwer zu verstehen, vielleicht bin ich aber auch nicht schlau genug."

Ärger über Schiedsrichterentscheidungen hatte man beim Club aber schon vor Keller. Aberkannte Tore, entscheidend falsche Auslegungen von Foulspielen und eine nicht immer klare Linie des VAR. Ein Rückblick über die bisherige Saison.

Bilderstrecke zum Thema

Von Ingolstadt bis Darmstadt: Mit diesen strittigen Szenen hadert der FCN

Die Emotionen kochten beim 1. FC Nürnberg nach der Niederlage gegen Darmstadt hoch. Zu oft habe der Schiedsrichter in der Partie gegen die Lilien entscheidend gegen den Club gepfiffen. Dabei war das in dieser Saison nicht das erste Mal, dass der FCN von Unparteiischen entscheidend benachteiligt wurde. Ein Rückblick auf eine bisher unglückliche Spielzeit für die Beziehung des FCN mit den Schiedsrichtern.


Tim Sohr Online-Redaktion

14

14 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport