Freitag, 06.12.2019

|

zum Thema

So fahren unsere Jungs zur EM: DFB präsentiert neues Trikot

Die Flagge steht wieder stärker im Fokus - 11.11.2019 11:19 Uhr

Präsentation des Trikots für die Euro 2020. © dfb


Schon am Samstag ist es soweit: Die deutsche Nationalmannschaft wird im EM-Qualifikationsspiel gegen Belarus in Mönchengladbach (ab 20.45 Uhr, live bei RTL) ihr neues Trikot tragen. Natürlich soll das Team auch bei der EM 2020 in dem neu entworfenen Dress auflaufen - und damit erfolgreicher sein als noch bei der WM 2018, die schon nach der Vorrunde beendet war.

Oliver Bierhoff, Direktor der Nationalmannschaften, ist jedenfalls voll des Lobes für die neue DFB-Tracht: "Das Trikot gefällt mir. Tradition und Moderne werden hier gut miteinander verbunden. Vor allem freut es mich, dass wir die deutsche Flagge wieder deutlicher in unser Erscheinungsbild aufgenommen haben. Ich denke, das ist ein schönes Statement, mit dem wir auch dem Wunsch vieler Fans nachkommen."

Bilderstrecke zum Thema

In frischem Design zur EM: Das ist das neue DFB-Trikot!

Evolution statt Revolution: Natürlich spielt die Nationalmannschaft weiter in schwarz und weiß. Ein paar Änderungen gibt es aber doch. Die Nadelstreifen-Optik soll dem Trikot einen edlen Touch verleihen - und die Flagge kehrt zurück auf das Shirt. Wir haben die Bilder!


Laut DFB trifft bei dem neuen Trikot "handgemalte Nadelstreifen-Optik auf aktuelle Straßenmode, gepaart mit einem Stück DFB-Geschichte". Natürlich fehlen auch die vier Sterne nicht, die traditionell an die Weltmeisterschaften erinnern, die das deutsche Team gewonnen hat. Im Nacken und über dem DFB-Logo auf der Brust sind die vier Sterne für die Titel aus den Jahren 1954, 1974, 1990 und 2014 integriert.

Statement gegen Rassismus

Außerdem findet die deutsche Fahne den Weg zurück auf das Trikot. Die Ärmel sind in schwarz, rot und gold gefärbt. Der "dynamische Farbverlauf des Bündchens" stehe für die Diversität in der Bundesrepublik, für Spieler und Fans mit unterschiedlichen Wurzeln, erklärt der DFB. Damit will der Verband auch ein Zeichen für Vielfalt, Toleranz und die integrative Kraft des Sports setzen. Hosen und Stutzen bleiben schwarz, die Torhüter spielen in rot.

"Das Trikot hat Style, auch die Streifen in Schwarz, Rot und Gold gefallen mir sehr gut", findet Nationalspieler Serge Gnabry. "Wenn du weißt, dass ein neues Trikot herauskommt, freust du dich besonders auf ein Spiel." Die Fans werden hoffen, dass sich diese Freude auch positiv auf die zuletzt durchwachsenen Leistungen des Nationalteams auswirken. Ab dem 18. November 2019 ist der neue Dress zu kaufen. Die Replica-Version kostet 89,95 Euro (Kinder: 69,95 Euro). Die Authentic-Version der Nationalspieler soll mit 129,95 Euro zu Buche schlagen.

dom/dfb

6

6 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport