24°

Samstag, 15.08.2020

|

zum Thema

So geht's gegen Ingolstadt: Club hofft auf neues Miteinander

Wiesinger gibt sich vor der Relegation zurückhaltend optimistisch - 06.07.2020 14:09 Uhr

So soll es in etwas aussehen: Das neue Miteinander beim 1. FC Nürnberg

© Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / DaMa


Dass sie da jetzt ein paar Tage gemeinsam in Bad Gögging verbracht haben, war Marek Mintal und Michael Wiesinger wichtig. Die beiden neuen Trainer des 1. FC Nürnberg, die vor der nicht ganz unkomplizierten Aufgabe stehen, den Club in der 2. Liga zu halten und damit am Dienstag (18.15 Uhr, Liveticker bei nordbayern.de) im ersten von zwei Relegationsspielen gegen den FC Ingolstadt beginnen sollen, kennen den Verein ja gut. Nur in der Kabine, sagt Wiesinger, waren sie bis zu ihrem Dienstbeginn eben nicht. Und die Kabine ist wichtig, sagt Wiesinger.

"Ka Depp": Der Club vor der Relegation

Also hat ihnen das kleine Trainingslager auch in dieser Hinsicht viel gebracht, weil das ja so eine Art Dauer-Kabine ist, wenn man 24 Stunden am Tag miteinander verbringt. "Es ist wichtig, um Vertrauen herzustellen", sagt Wiesinger. Er hofft, dass es ihm und Mintal gelungen ist. "Man muss erkennen, wie es dem Einzelnen geht", sagt Wiesinger auch noch. Die Fern-Diagnose, dass es nach dieser Art Saison wahrscheinlich nicht so gut geht, bestätigt er zumindest indirekt. "Wir haben versucht, das Miteinander zu stärken", sagt Wiesinger.

"Nicht so gut zu durchschauen"

Um das war es offensichtlich nicht mehr ganz so gut bestellt, was auch nicht sonderlich überraschen kann bei einem Zweitliga-Sechzehnten. Gegen den Drittliga-Vierten soll trotzdem alles noch einigermaßen gut werden. Deshalb haben sie in Bad Gögging auch an den sogenannten "Basics" gearbeitet, sagt Wiesinger und meint damit unter anderem das Verteidigungsverhalten.

Relegation jetzt! Das große Club-Ingolstadt-Quiz

© Sportfoto Zink / DaMa

So ein Freistoß, der müsste halt mal rein! Wenn sich Johannes Geis und seine rot-schwarzen Mitstreiter in der Geis-terrelegation mit dem FC Ingolstadt auseinandersetzen, geht es für den FCN darum, nach einer jetzt schon fürchterlichen Saison den Komplettabsturz in Liga drei zu verhindern. Für Sie geht's hier lediglich darum, so viele Fragen wie möglich richtig zu beantworten. Auf geht's, Club! Auf geht's, nordbayern-User!

© Sportfoto Zink / MeZi

© Sportfoto Zink / MeZi

Frage 1/17:

FCN gegen FCI: Was ist Bilanz aktuell überhaupt wert? Egal. Der Direktvergleich, er spricht ...

© Sportfoto Zink / ThHa

© Sportfoto Zink / WoZi

Frage 2/17:

Nürnbergs Nothelfer Michael Wiesinger führte die Schanzer als Ingolstadt-Coach einst ...

© Sportfoto Zink / DaMa

© Sportfoto Zink / WoZi

Frage 3/17:

Vielleicht begegnet Wiesingers Club dem Ex-Nürnberger Stefan Kutschke. Warum nur vielleicht?

© Sportfoto Zink / WoZi

© Sportfoto Zink / WoZi

Frage 4/17:

Wenn der Club dem Ingolstädter Kapitän jetzt begegnet, trifft der FCN auf einen Mann, der...

© Sportfoto Zink / MaWi

© Sportfoto Zink / MaWi

Frage 5/17:

Als Isaac Boakye und der FCN dem FCI im November 2008 erstmals begegneten, ...

© De Geare

© De Geare

Frage 6/17:

Der Name Ingolstadt leitet sich ab...

© Sportfoto Zink / DaMa

© Sportfoto Zink / DaMa

Frage 7/17:

Im Winter 2014 bei René Weilers rasantem Debüt als Club-Coach konnte FCN-Keeper Patrick Rakovsky...

© Sportfoto Zink / DaMa

© Sportfoto Zink / MaWi

Frage 8/17:

Dass Javier Pinola in diesem Spiel noch mit glatt Rot vom Platz flog, ...

© Sportfoto Zink / WoZi

© Sportfoto Zink / MeZi

Frage 9/17:

Schanzer? Warum Schanzer eigentlich?

© Sportfoto Zink / WoZi

© Sportfoto Zink / WoZi

Frage 10/17:

Bei der bisher einzigen Pflichtspiel-Pleite gegen Ingolstadt verlor der FCN 2017 daheim, weil...

© Stefan Puchner/dpa

© Matthias Balk/dpa

Frage 11/17:

Gegen wen behauptete der von Tomas Oral trainierte FCI jüngst seine Relegationsteilnahme?

© Sportfoto Zink / DaMa

© Sportfoto Zink / DaMa

Frage 12/17:

Im April 2018 sicherte Zrelak dem Köllner-Club einen im Aufstiegskampf wichtigen Punkt, indem er ...

© Sportfoto Zink / DaMa

© Sportfoto Zink / DaMa

Frage 13/17:

Im Sommer 2019 gewann der Pokal-Club spät in Ingolstadt. Nikola Dovedan sagte zu Kerks Vorarbeit:

© Sportfoto Zink / DaMa

© Sportfoto Zink / DaMa

Frage 14/17:

Welcher Verein war bei der Trennung von Jens Keller schlechter in der Zweitliga-Tabelle verortet?

© Michael Matejka

© Sportfoto Zink/JueRa

Frage 15/17:

Der Roman Frankenstein - Horror also ganz abseits von solchen Platzierungen - spielt zum Großteil...

© Sportfoto Zink / WoZi

© Sportfoto Zink / DaMa

Frage 16/17:

Welcher Nürnberger Relegationsexperte beendete seine Profi-Karriere in Ingolstadt?

© Sportfoto Zink / DaMa

Frage 17/17:

"Ingolstadt will unseren Platz in der 2. Liga", sagt Club-Vorstand Robert Palikuca. Und ergänzt:

© Sportfoto Zink / DaMa

Viel mehr will er vorab nicht verraten, weil "wir durch den Trainerwechsel nicht so gut zu durchschauen sind für Ingolstadt". Er hingegen hofft alles über den Gegner zu wissen. "Die bekommen wenig Gegentor und haben auch wenig Ballbesitz. Es ist ein Team, das über den Spirit kommt", sagt Wiesinger. Diesen Geist haben sie beim Club auch versucht herzustellen. Ob es gelungen ist, weiß man frühestens am Samstag, wenn das Rückspiel abgepfiffen wird. Am Dienstag, sagt Wiesinger nämlich auch noch, "wird nicht alles in 90 Minuten entschieden sein". Er hofft deshalb, einen "offenen Schlagabtausch vermeiden zu können".

Bilderstrecke zum Thema

Erstes Training am Valznerweiher: Wendet's Wiesinger beim FCN?

Er war schon mal Trainer beim Club – und ist es jetzt wieder! Michael Wiesinger soll - von Marek Mintal unterstützt – die Vollkatastrophe beim FCN verhindern. Am Mittwoch, zwei Tage nach der Trennung von Jens Keller als Club-Coach, wärmten sich Nürnbergs Abstiegskämpfer erstmals unter den wachsamen Blicken des neuen Trainer-Duos auf. Das Sich-Rüsten für die Relegation geht los. Voller Fokus, hier sind die Bilder vom Valznerweiher!


Über seine Personalauswahl verrät er so viel: "Wir brauchen Jungs, die eine gewisse Leichtigkeit ausstrahlen". Die zu finden dürfte allerdings schwer werden. Immerhin ist der Kandidatenkreis groß: Alle Spieler, die mit in Bad Gögging waren, sind auch einsatzbereit, also auch Konstantinos Mavropanos, der zuletzt angeschlagene Innenverteidiger. Auf der anderen Seite kann Ingolstadt-Trainer Oral auf Kapitän Stefan Kutschke zählen, der den Schanzern im Voraus verletzungsbedingt Sorgen bereitet hatte.

Bilderstrecke zum Thema

Von Dortmund bis Frankfurt: Der Club in Relegationsspielen

Es sind: Finalspiele. Der FCN muss in die Relegation, mal wieder. Und hat dabei seine Zweitligazugehörigkeit zu verlieren. Der Druck ist groß, doch die Geschichte zeigt, dass der Club durchaus weiß, wie Entscheidungssspiele funktionieren. Ein Überblick über Relegations- beziehungsweise Entscheidungsspiele seit Einführung der Bundesliga.


10

10 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport