14°

Samstag, 04.07.2020

|

zum Thema

Spielersteckbrief: Edu

04.09.2012 11:44 Uhr

Edu © Sportfoto Zink


Position: Sturm

Im Verein seit: 2012

Geboren am: 30.11.1981

Größe (cm): 185

Gewicht (kg): 88

Spiele/Tore Bundesliga: 96/11

Spiele/Tore 2. Bundesliga: 33/12

Nation: Brasilien

Bisherige Vereine: FC Schalke 04 (07/2012 - 08/2012), Besiktas Istanbul (09/2011 - 06/2012), FC Schalke 04 (01/2010 - 08/2011), Suwon Blue Wings (01/2007 - 12/2009), FSV Mainz 05 (08/2006 - 12/2006), VfL Bochum (08/2003 - 08/2006), CRAC Catalao (01/2003 - 08/2003), Clube Nautico Capibaribe (01/2002 - 12/2002), FC Sao Paulo (01/2001 - 12/2001), FC Santos (01/2000 - 12/2000), Guarani FC Campinas (01/1996 - 12/1999)

Kurzportrait: Eduardo Goncalves de Oliveira, genannt Edu, ist das, was man landläufig als fußballerischen Wandervogel bezeichnet. Schon in jungen Jahren tingelte Edu durch seine brasilianische Heimat und wechselte binnen drei Jahren viermal den Verein. Nach fünf Stationen in Südamerika trat er erstmals den deutschen Fans ins Bewusstsein, als er sich im Sommer 2003 dem VfL Bochum anschloss. Im Pott schien es Edu zu gefallen. Obwohl ihn am Europapokal-Aus des Klubs 2004 die Hauptschuld traf, entwickelte sich der mittlerweile vom Defensivmann zum Angreifer umfunktionierte Brasilianer zum Publikumsliebling. Nach drei Jahren beim VfL zog es Edu weiter Richtung Mainz, ehe er nach einem Abstecher nach Südkorea auf Schalke landete. Bei den "Königsblauen" kam der Stürmer angesichts hochkarätiger Konkurrenz nie wirklich über den Status des Einwechselspielers hinaus, war aber mit einem Doppelpack maßgeblich am historischen Auswärtssieg des S04 in der Champions League bei Inter Mailand verantwortlich. Zuletzt kickte Edu auf Leihbasis für Besiktas Istanbul. Für seinen neuen Arbeitgeber kam der Brasilianer - just verpflichtet und durch die Verletzung von Djiby Fall beschleunigt -  prompt zum Einsatz. In die Fürther Vereinsgeschichte trug sich Edu am 9. Spieltag ein, als er diese - nach 367 torlosen Minuten der Spielvereinigung auf eigenem Platz - beim 1:1 gegen Werder Bremen in Front brachte. In der Winterpause trennen sich die Wege wieder, Edu kehrt zumindest vorläufig nach Gelsenkirchen zurück.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport