Mittwoch, 18.09.2019

|

zum Thema

Spielersteckbrief: Rahman Baba

26.07.2012 18:49 Uhr

Rahman © News5/Ott


Position: Abwehr

Im Verein seit: 2012

Geboren am: 02.07.1994

Größe (cm): 179

Gewicht (kg): 70

Spiele/Tore Bundesliga: 19/-

Spiele/Tore 2.Bundesliga: -/-

Nation: Ghana

Bisherige Vereine: Asante Kotoko (2011-2012), Dreams FC (bis 2011)

Kurzportrait: Rahman Baba ist ist erst 18 Jahre alt, bei der Spielvereinigung jedoch als erster Ersatzmann für Linksverteidiger Heinrich Schmidtgal eingeplant. Der Kapitän der ghanaischen U20-Nationalmannschaft hatte sich bereits Ende April 2012 in einem Probetraining am Ronhof für ein Engagement in Fürth empfohlen. Der Youngster gilt als eines der größten Talente, die Ghanas Fußball zu bieten hat. Glaubt man der Darstellung des Bundesliga-Aufsteiger hatten sich auch europäische Spitzenklubs um die Verpflichtung des Linksverteidigers bemüht (Chelsea, Arsenal, Anderlecht und Neapel). Das Kleeblatt offerierte Rahman Baba die besten Entwicklungschancen und stattete ihn mit einem Fünfjahresvertrag aus. In der zurückliegenden Saison wurde er mit Asante Kotoko, dem Verein bei dem Samuel Kuffour seine Karriere beendete, in der Heimat Meister. Sein fußballerisches Rüstzeug erhielt Fürths Perspektivspieler bei einem Verein mit dem schönen Namen Dreams FC.

Babas erster Pflichtspiel-Einsatz fürs Kleeblatt - beim Pokal-Aus gegen die zwei Klassen tiefer notierten Offenbacher eingewechselt - beinhaltete für ihn die Rote Karte. Diese bekam der Ghanaer nach einer als Tätlichkeit gewerteten Aktion kurz vor Spielende vorgehalten. Nach zuvor zwei Einsätzen im Liga-Betrieb durfte Baba zum Auswärts-Jahresabschluss der Spielvereinigung erneut ran. In Freiburg löste er seine Aufgabe - trotz Fürths 0:1-Pleite - ebenso zufriedenstellend wie beim Rückrunden-Auftakt in München. Der Lohn: Mittlerweile hat sich der Youngster links in der Viererkette festgespielt - und offenbar auch ins Visier namhafter Bundesliga-Klubs. Einen ersten Dämpfer erhielt Baba derweil Mitte April, als er sich bei der 1:6-Heimklatsche gegen den BVB völlig desorientiert zeigte und frühzeitig ausgewechselt wurde.     

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport