22°

Freitag, 19.04.2019

|

zum Thema

Sportdirektor? Hecking hat eine neue Idee

Nach dem Aus als Fohlen-Dompteur orientiert sich der 54-Jährige um - 13.04.2019 13:42 Uhr

Er denkt nach! Dieter Hecking überlegt sich genau, was er in der Zukunft macht. © Marcel Kusch/dpa


"Ich bin breit aufgestellt, habe einen kaufmännischen Beruf erlernt und Sportmanagement studiert", sagte der Fußall-Trainer in einem Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung. "Ich wäre komplett offen für eine solche Aufgabe, auch wenn es mir schwer fallen würde, den Trainerberuf aufzugeben." Der Wechsel ins Management wäre aus seiner Sicht aber gleichbedeutend mit dem Ende seiner Karriere als Trainer. "Wenn ich als Trainer aufhöre, um Sportdirektor zu werden, dann ist das eine endgültige Entscheidung. Dann wäre meine Trainerkarriere an dem Tag beendet, an dem ich irgendwo als Sportdirektor zusage", erklärte der 54-Jährige.

Borussia Mönchengladbach trennt sich zum Saisonende von Hecking. Am Mittwoch gab der Verein bekannt, dass Salzburg-Trainer Marco Rose sein Nachfolger wird. 

Bilderstrecke zum Thema

Drei Jahre beim Club: Das war die Ära von Dieter Hecking

Am Ende ging alles ganz schnell: Genau auf den Tag nach drei Jahren verkündet Dieter Hecking seinen sofortigen Wechsel nach Wolfsburg. Wir blicken zurück auf seine Amtszeit beim 1. FC Nürnberg.


 

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport