Sonntag, 08.12.2019

|

zum Thema

Sportpark Ronhof behält seinen Namen bis 2025

Spielvereinigung Greuther Fürth verlängert Sponsor-Vertrag mit Thomas Sommer - 19.11.2019 14:31 Uhr

Bis 2025: Thomas Sommer (rechts) verlängert sein Namensrecht am Stadion. © SpVgg Greuther Fürth


Pünktlich in der Woche des Frankenderbys verkündete die SpVgg gute Nachrichten: Bis Juni 2025 wird das Kleeblatt-Stadion weiter den traditionsreichen Namen Sportpark Ronhof tragen - mit dem Zusatz Thomas Sommer, denn der Immoblienunternehmer und Vermögensverwalter ist bereits seit Februar 2016 der Namenssponsor der Spielstätte.

Den entsprechenden Vertrag, der bis 2021 lief, haben beide Seiten vorzeitig verlängert. "Mir war daran gelegen, dass der Verein frühzeitig Planungssicherheit darüber hat, was man sich etatmäßig an Kalkulationen und Investitionen erlauben kann", sagte Sommer, der auch im Aufsichtsrat der Spielvereinigung sitzt. "Während andernorts der Stadionname immer wieder zum Thema wird und Unklarheit über die Zukunft herrscht, möchte ich, dass wir Konstanz haben."

Das finanzielle Volumen - dem Vernehmen nach erhält die Spielvereinigung für die Namensrechte des Stadions etwa 500.000 Euro pro Jahr - soll dabei weitgehend gleich bleiben, etwas mehr Geld als zuvor bekommt das Kleeblatt aber offenbar schon. "Wir haben ein bisschen was nach oben gemacht", sagte Sommer auf Nachfrage. Der Vertrag gilt ligaunabhängig. "Thomas Sommer macht da etwas, das außergewöhnlich ist und zeigt: Er steht in guten wie in schlechten Zeiten zum Verein", sagte Holger Schwiewagner.

Der Kleeblatt-Geschäftsführer betonte die Bedeutung des Stadionnamens, das zwischenzeitlich auch schon Trolli-Arena oder Playmobil-Stadion hieß: "Thomas Sommer hat für die Menschen in dieser Stadt und für die Spielvereinigung ein deutliches Zeichen gesetzt." Die vorzeitige Verlängerung des Vertrages sei "Ausdruck des großen gegenseitigen Vertrauens."

Bilderstrecke zum Thema

Faszination Frankenderby: Rivalen seit über 100 Jahren

Dieses Derby elektrisiert ganz Franken: Der 1. FC Nürnberg gegen die SpVgg Greuther Fürth. Der prestigeträchtige Lokalvergleich fand bisher 264 mal statt - Rekord in Deutschland!


 

4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport