14°

Montag, 01.06.2020

|

zum Thema

Sportstunde mit Albatros: Alba Berlin wird in Corona-Pause kreativ

In der Krise entstehen neue Sympathieträger - 10.04.2020 08:01 Uhr

Das Maskottchen von Alba Berlin regt über Youtube zu kreativer Übungen für zuhause an. © Andreas Gora / dpa


Conz reimt und hüpft über Handtücher, Elisa schwimmt über den Boden, zwischendurch versucht ein riesiger Plüschalbatros, seine Gliedmaßen zu sortieren. Das ist nicht das Animationsteam eines durchgeknallten Ferienressorts am Goldstrand, das ist die Sportstunde von Alba Berlin. Jeden Tag dreimal melden sich Jugendtrainer des Basketballklubs aus der Kabine des Bundesligateams.

Und in Wohnzimmern werden Socken geworfen und neue Rekorde zwischen Sofa und Balkontüre aufgestellt; lächelnd beobachtet von Eltern, die nicht schimpfen, sondern schwitzen. Seitdem die Schulen geschlossen sind, sendet Alba über seinen Youtube-Kanal. Immer kreativ, immer herzlich, immer sinnvoll.

Bilderstrecke zum Thema

Weg mit Corona-Speck: So bleibt man trotz Einschränkungen in Form

Das Home-Office hat seine Spuren hinterlassen. Weniger Bewegung, Schlabber-Klamotten und immer greifbare Snacks: Für viele Menschen bedeutete die Zeit der Quarantäne und Selbstisolation weniger Fokus auf die eigene Fitness zu legen. Doch langsam kehrt wieder Normalität ein und mit ihr der Wunsch, wieder ein paar Pfunde zu verlieren. So gelingt es!


Der große Sport hingegen ist derzeit kein Sympathieträger. Obwohl viele der 36 Fußballbundesligisten, nicht zuletzt der 1. FCN, selbstlose Initiativen an den Start gebracht haben, bleibt das Bild von gierigen Funktionären, die verängstigten Menschen die Schnelltests aus den Händen reißen, damit ihr Produkt wieder im Fernsehen zu sehen ist.


FCN-Familie im Corona-Kampf: (Fast) der ganze Club greift an


Auch Alba Berlin kämpft um seine Existenz, auch der Post-SV Nürnberg, die SG Neunkirchen, der AC Bavaria Forchheim und viele andere sorgen sich. Bekannt aber werden sie für die Videos, mit denen sie das Leben der Menschen in Isolation bereichern. Vorbildlich.

Bilderstrecke zum Thema

Ausgangsbeschränkung in Bayern: Das ist aktuell erlaubt

Seit Samstag (20. März) gelten in Bayern weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens, die die Corona-Pandemie eindämmen sollen. Was trotz der sogenannten Ausgangsbeschränkung weiterhin oder mittlerweile wieder erlaubt ist, haben wir in dieser Bildergalerie für Sie zusammengefasst.


Wir informieren Sie mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben Ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.


Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig!

Eine Beobachtung von Sebastian Böhm

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport