U19-Nationalspieler

Noch ein Talent? Kleeblatt vor Verpflichtung von Bayerns Angreifer Armindo Sieb

Michael Fischer, Sportredakteur
Michael Fischer

Nürnberger Nachrichten

E-Mail zur Autorenseite

23.6.2022, 17:55 Uhr
Tor für den FC Bayern: Armindo Sieb (Nummer 9) traf vor einem Monat im Nürnberger Max-Morlock-Stadion.

© Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink Tor für den FC Bayern: Armindo Sieb (Nummer 9) traf vor einem Monat im Nürnberger Max-Morlock-Stadion.

Vor knapp einem Monat hat Armindo Sieb etwas gemacht, für das Spieler des Kleeblatts ausgiebig gefeiert werden. Der 19 Jahre junge Angreifer hat im Nürnberger Max-Morlock-Stadion ein Tor geschossen - allerdings im Trikot des FC Bayern München, für dessen zweite Mannschaft er zuletzt aktiv war. Für einen Derbysieg gegen die Club-U21 reichte der Treffer am 38. Spieltag nicht, am Ende stand es 3:3.

Den Aufstieg in die dritte Liga verpassten die "Bayern Amateure" trotz neun weiteren Treffern des hochveranlagten Stürmers in der abgelaufenen Saison, weil die Spielvereinigung aus Bayreuth zu stark war. Einen erneuten Anlauf in Richtung dritte Liga wird Armindo Sieb mit dem FCB aber aller Voraussicht nach nicht unternehmen. Schon im Winter hatte Hannover 96 laut "Sky" Interesse an einer Leihe des talentierten Angreifers, damals wollten ihn die Bayern-Verantwortlichen aber nicht ziehen lassen.

Im März 2021 spielte Armindo Sieb in einem Testspiel auch schon gegen das Kleeblatt und behauptete sich unter anderem gegen Paul Seguin.

Im März 2021 spielte Armindo Sieb in einem Testspiel auch schon gegen das Kleeblatt und behauptete sich unter anderem gegen Paul Seguin. © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

An der Säbener Straße trauten sie Sieb, der nach Stationen in Leipzig und Hoffenheim 2020 nach München gewechselt war, damals offenbar sogar zu, es eines Tages zu den Profis zu schaffen. Inzwischen aber ist das Zutrauen in Siebs Fähigkeiten für das allerhöchste Niveau dem Vernehmen nach etwas geringer geworden - was dem Kleeblatt ganz gelegen kommt.

Nach Informationen dieser Redaktion beschäftigt sich die Spielvereinigung, die zuletzt schon Toptalent Sidney Raebiger von RB Leipzig verpflichtet hat, sehr intensiv mit dem Junioren-Nationalspieler, der vier Tore in elf Partien für die U19-Nationalmannschaft erzielt hat. Auf Nachfrage will Fürths Geschäftsführer Rachid Azzouzi das Fürther Interesse weder bestätigen noch dementieren.

Offenbar steht die Verpflichtung aber kurz bevor, womöglich wird sie sogar bereits im Laufe des Freitags final fixiert. Es läuft wohl zunächst auf eine Leihe mit Kaufoption hinaus, was für das Kleeblatt nur ein geringes Risiko bedeuten würde. Dazu müsste der FC Bayern den Vertrag mit dem jungen Spieler aber zunächst verlängern, da dieser (laut transfermarkt.de) 2023 ausläuft. Womöglich aber kaufen die Fürther den Angreifer auch gegen eine geringe Ablöse und der FC Bayern würde bei einem Weiterverkauf beteiligt - wie RB bei Raebiger.

Mit Armindo Sieb, der den nächsten Schritt in seiner Karriere machen will, bekäme die Spielvereinigung eine weitere Alternative im Angriff - der nach den Abgängen von Jessic Ngankam, Havard Nielsen und Jamie Leweling sehr ausgedünnt ist. Der 19-Jährige kommt vor allem über "Physis, Tempo und Technik", sagt einer, der ihn öfter hat spielen sehen. Sieb, der oft als Rechtsaußen auflief, könne aber auch als hängende Spitze oder zentral im Angriff agieren.

Verwandte Themen


Keine Kommentare