17°

Donnerstag, 04.06.2020

|

zum Thema

St. Pauli klettert - Bochum und Sandhausen halten sich gegenseitig auf

Bielefeld vergrößert Abstand auf Platz zwei auf sechs Zähler - 01.03.2020 20:43 Uhr

Der FC St. Pauli feierte am Sonntag einen 3:1-Heimsieg über den VfL Osnabrück. © Axel Heimken, dpa


FC St. Pauli : VfL Osnabrück 3:1 (2:0)

Motiviert vom Sieg im Hamburger Stadtduell hat der FC St. Pauli den nächsten Schritt aus der Abstiegszone der 2. Fußball-Bundesliga gemacht. Acht Tage nach dem 2:0 gegen den HSV kamen die Hanseaten am Sonntag in der 2. Fußball-Bundesliga zu einem 3:1 (2:0) gegen den VfL Osnabrück. Vor 29.546 Zuschauern im ausverkauften Millerntorstadion brachte Henk Veerman (23. Minute) die Gastgeber per Kopf mit seinem achten Saisontor im Führung. Waldemar Sobota (35.) und Dimitrios Diamantakos (48.) erhöhten. Bashkim Ajdini (78.) traf für die kampfstarken Gäste.


Kampfsieg im Kellerduell - FCN gewinnt in Karlsruhe


Der FC St. Pauli durfte sich über den ersten Heimsieg des Jahres freuen, der Aufsteiger aus Osnabrück sucht hingegen nach seiner starken ersten Halbserie noch seine Form in der Rückrunde. Seit sieben Spielen wartet die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune nun auf einen Sieg und weist wie der FC St. Pauli 29 Punkten auf.

Bilderstrecke zum Thema

Erleichterung im Abstiegskampf: Der FCN ringt Karlsruhe mit 1:0 nieder

Zum Kellerduell trat der Club am Freitagabend gegen den Karlsruher SC an. Wie Jens Keller im Vornherein sagte, „wird am Freitag nichts entschieden“, als wichtiges Spiel ordnete er es aber natürlich dennoch ein. Dass auch seine Spieler das so sahen, zeigten sie auf dem Platz mit Zweikampfhärte und mutigem Pressing. Der KSC hielt aber lange dagegen, bis Patrick Erras die Nürnberger jubeln ließ. Damit feiert der Club nach zwei sieglosen Spielen wieder einen im Abstiegskampf so wichtigen Dreier.


Arminia Bielefeld : SV Wehen Wiesbaden 1:0 (0:0)

Unterdessen ist Arminia Bielefeld der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga einen großen Schritt nähergekommen. Nach Patzern der Verfolger VfB Stuttgart und Hamburger SV nutzte der Zweitliga-Tabellenführer am 24. Spieltag die Gunst der Stunde. Dank des 1:0 (1:0)-Erfolgs über den Vorletzten Wehen Wiesbaden beträgt der Vorsprung der Ostwestfalen auf Relegationsplatz drei bereits neun Punkte. Vor 22.373 Zuschauern in Bielefeld sorgte Torjäger Fabian Klos (74. Minute) für den glücklichen Erfolg.

VfL Bochum : SV Sandhausen 4:4 (2:2)

Philip Türpitz hat dem SV Sandhausen in einer turbulenten Partie den ersten Punkt nach vier Niederlagen gerettet und den VfL Bochum um den ersten Sieg vor heimischem Publikum nach drei Heimpleiten gebracht. Der Revierclub kam am Sonntag in der 2. Fußball-Bundesliga trotz zweimaliger Zwei-Tore-Führung nur zu einem 4:4 (2:2) gegen die Sandhäuser. Damit verpassten die Gastgeber den Sprung aus der gefährdeten Zone, Sandhausen bleibt mit 28 Punkten in der Tabelle vor der Revierelf.

Bilderstrecke zum Thema

Überraschung zu Hause! Kleeblatt kämpft den VfB nieder

Damit war vor der Partie nicht wirklich zu rechnen! Gegen den favorisierten VfB Stuttgart behält die SpVgg Greuther Fürth mit 2:0 die Oberhand und darf so vielleicht doch nochmal an den oberen Tabellenplätzen schnuppern. Alle Bilder zum Heimcoup der Spielvereinigung!



Coup gegen Stuttgart: Fürth schlägt den VfB mit 2:0


13.807 Zuschauer sahen im Bochumer Stadion eine spektakuläre Partie, in der Bochums Danny Blum gleich drei Treffer (6./9./49.) gelangen, der erste davon per Foulelfmeter. Damit steht der 29-Jährige bereits bei elf Saisontoren. Jordi Osei-Tutu traf zudem für den VfL (65.). Julius Biada schaffte mit seinem Doppelpack (13./45.) den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2 für Sandhausen, die durch zwei verwandelte Strafstöße von Kevin Behrens (85.) und Türpitz (90.+4) noch zum Remis kamen.

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport