16°

Dienstag, 20.08.2019

|

Star-Trio um Williams verlässt den FC Bayern Basketball

Neben dem Ex-NBA-Profi gehen auch Stefan Jovic und Devin Booker - 17.07.2019 14:55 Uhr

Lange hatte der FC Bayern Basketball auf einen Verbleib gehofft, doch jetzt ist klar: Derrick Williams wird die Münchener verlassen. © Matthias Balk, dpa


Drei auf einen Schlag! Der deutsche Basketball-Meister FC Bayern muss schwere personelle Rückschläge verkraften. Center Devin Booker, Spielmacher Stefan Jovic und Flügelspieler Derrick Williams verlassen die Münchner. Die Verträge der drei 28-Jährigen waren jeweils ausgelaufen.

"Wir bedanken uns bei allen dreien, sie haben unser Spiel mit geprägt, jeder auf seine Art", erklärte Sportdirektor Daniele Baiesi am Mittwoch. "Wir wünschen ihnen alles Gute bei ihren nächsten Aufgaben und werden unsere Personalplanungen weiter vorantreiben."

Booker war 2016 von Elan Chalon aus Frankreich an die Isar gekommen und wechselt zu Euroleague-Konkurrent Chimki Moskau. "Ich möchte mich bei der Bayern-Familie für drei großartige, unglaubliche Jahre bedanken, in denen wir zusammen Geschichte geschrieben haben", sagte der US-Amerikaner.

Fenerbahce buhlt um Williams

Der serbische Nationalspieler Jovic wechselte 2017 von Roter Stern Belgrad nach München und soll angeblich auch in Moskau einen Vertrag unterschreiben.

Bookers US-Landsmann Williams hatte sich dem FC Bayern erst vor einem Jahr angeschlossen. Zuvor war er neben einem kurzen China-Gastspiel sieben Spielzeiten in der NBA aktiv gewesen. In der Basketball-Königsklasse war der Flügelspieler mit durchschnittlich 13,4 Punkten bester Werfer der Münchner. Williams wechselt einem Medienbericht zufolge zum Istanbuler Spitzenclub Fenerbahce.

Geschäftsführer Marko Pesic und Sportdirektor Baiesi müssen nach den Abgängen von Booker und Williams auch mit Blick auf die Euroleague vor allem für die Positionen unter dem Korb nachbessern. 

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport