12°

Dienstag, 23.04.2019

|

zum Thema

Torschütze Mohr: "Hatte auf schlechte Mitnahme spekuliert"

Die Stimmen zum 1:0-Auswärtssieg der SpVgg Greuther Fürth beim MSV Duisburg - 01.09.2018 16:45 Uhr

Zeigte sich überglücklich nach dem Auswärtserfolg in Duisburg: Siegtorschütze Tobias Mohr. © Sportfoto Zink / WoZi


Damir Buric (Trainer SpVgg Greuther Fürth): "Es ist schön, dass wir mit einem Auswärtssieg nach Hause fahren. Die Jungs haben unseren Matchplan umgesetzt, ich habe Leidenschaft und Organisation gesehen. Wir hatten viele Umschaltsituationen und einige Torchancen. Der MSV hat uns gefordert, es waren einige Situationen dabei, die wir überstehen mussten. Ich bin auch zufrieden, wie die Mannschaft in den letzten Minuten gespielt hat, denn das war ja ein Thema bei uns."


Ilia Gruev (Trainer MSV Duisburg): "Es ist sehr schwer, nach einer solchen Niederlage zu sprechen. Wir wollten das Spiel gewinnen und gehen nach zwei Minuten in Rückstand. Wir haben das Selbstvertrauen verloren. Ich denke, dass wir in der ersten Halbzeit nicht nach vorne klar gekommen sind. In der zweiten Halbzeit haben wir mehr riskiert und haben Chancen kreiert, aber wir sind an uns gescheitert, weil wir unsere Chancen nicht umgemünzt haben. Unser Ziel in den nächsten Tagen ist es, weiter zu arbeiten und Ruhe zu bewahren."

Bilderstrecke zum Thema

Mohr macht's möglich: Fürth feiert beim MSV Duisburg

Am Ende mussten sie noch einmal zittern, doch dieses Mal überstand die SpVgg Greuther Fürth die Nachspielzeit ohne Gegentreffer. Dank eines 1:0-Auswärtserfolges beim MSV Duisburg setzte sich das Kleeblatt vorübergehend sogar an die Tabellenspitze der 2. Liga.



Maximilian Sauer (SpVgg Greuther Fürth): "Ein sehr umkämpftes Spiel, es gab Chancen auf beiden Seiten, aber ich glaube, dass wir in der zweiten Halbzeit und am Ende das Chancenplus auf unserer Seite hatten. Es war klar, dass Duisburg heute kommen musste, wir waren gut darauf eingestellt. Insgesamt als Team haben wir den Sieg verdient heute. Natürlich müssen wir das zweite Tor machen, aber wir haben den Dreier und das ist das Einzige, was zählt. Ich freue mich über jede Chance, die ich bekomme, und ich gebe im Training Gas."

Bilderstrecke zum Thema

Zielstrebig bei den Zebras: Tolle Noten für Fürths Matchwinner

Ein ganz wichtiger Sieg für die SpVgg Greuther Fürth! Erstmals seit dem Derbysieg im März hat die Buric-Elf beim 1:0 beim MSV Duisburg wieder auswärts gewonnen. Die Zensuren für das Geht-doch-Kleeblatt fallen entsprechend ordentlich aus.



Tobias Mohr (SpVgg Greuther Fürth und Torschütze zum 1:0): "Ich hatte so ein bisschen auf eine schlechte Mitnahme spekuliert, das ist dann auch so passiert. Dann hab ich Glück gehabt, dass der Torwart ein wenig ausrutscht, letztendlich habe ich die Murmel reingeschoben und bin überglücklich. Aber viel wichtiger ist, dass wir die drei Punkte mitgenommen haben. Heute haben wir wieder gezeigt, dass wir ein Team sind, dass sich jeder für jeden aufopfert, und das macht uns stark. Eigentlich bin ich ja dafür da, um Tore zu verhindern, dass es nach vorne auch so gut läuft, ist umso schöner." 

vah

15

15 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport