Trainingsauftakt! Kleeblatt blüht wieder ab dem 2. August

9.7.2020, 16:50 Uhr
Am 2. August steigt der Fürther Trainingsauftakt zur Saison 2020/21.

Am 2. August steigt der Fürther Trainingsauftakt zur Saison 2020/21. © Sportfoto Zink / WoZi

Unmittelbar nach dem letzten Spiel gegen Karlsruhe hatte Trainer Stefan Leitl sein Team in den Urlaub verabschiedet – allerdings nicht, ohne jedem Einzelnen individuelle Trainingspläne mit an die Hand zu geben. Mit ein paar Kilos zu viel kommt ein Profi schon seit Jahren nicht mehr aus der Sommerpause zurück, doch die angefallenen Belastungen der vielen englischen Wochen machen ein Regenerationstraining auch in der Pause unbedingt nötig.

"Unsere Spieler haben enorm viel investiert", sagt Leitl. Wobei das süße Nichtstun bis Anfang August in erster Linie der mentalen Seite des Profidaseins gilt – ausspannen, Akkus aufladen, keinen Druck verspüren. Zu den obligatorischen sportärztlichen und leistungsdiagnostischen Tests müssen sich die Spieler bereits einige Tage vor der ersten Platzbegehung in Fürth einfinden.


Hier geht es zu allen Neuigkeiten rund um die SpVgg Greuther Fürth.


Die neue Saison dürfte bei all den angekündigten Sparmaßnahmen hart genug werden. Leitl forderte "mehr Qualität", was Manager Rachid Azzouzi vor eine schwere Aufgabe stellt. Offen ist nach wie vor der Verbleib von Daniel Keita-Ruel, dem ein Angebot zu reduzierten Bezügen vorliegt.

Gießelmann zieht es nach Berlin

Fußball-Bundesligist FC Union Berlin treibt die Personalplanungen für die kommende Saison mit der Verpflichtung von Niko Gießelmann von Fortuna Düsseldorf weiter voran. Der 28 Jahre alte ehemalige Linksverteidiger der SpVgg Greuther Fürth erhält bei den Eisernen einen Vertrag, der auch für die zweite Liga gültig ist. Über die Dauer machte der Hauptstadtklub keine Angaben.

2 Kommentare