17°

Dienstag, 26.05.2020

|

zum Thema

Verstärkung für den FCN: Ishak ist die neue Sturmhoffnung

23-jähriger Schwede kommt vom dänischen Erstligisten Randers FC - 30.01.2017 14:47 Uhr

Er soll beim FCN die Lücke schließen, die der Weggang von Guido Burgstaller hinterlassen hat: Der schwedische Stürmer Mikael Ishak. © 1. FC Nürnberg


"Wir freuen uns, dass sich Mikael für den Club entschieden und der Wechsel jetzt im Winter geklappt hat", betont FCN-Sportvorstand Andreas Bornemann auf der Vereins-Homepage. Ishak habe in den letzten drei Jahren in Dänemark seine Treffsicherheit unter Beweis gestellt.

Nach bestandenem Medizincheck am Montag unterschrieb der Stürmer einen Vertrag beim Club. Über Laufzeit und Ablösemodalitäten ist noch nichts bekannt, der Vertrag des zweifachen schwedischen Nationalspielers beim dänischen Erstligisten Randers FC wäre aber zum Saisonende ausgelaufen. Beim FCN erhält Ishak die Trikotnummer 9, die zuletzt der zum FC Schalke abgewanderte Guido Burgstaller trug.

Erste Erfahrungen in Deutschland

In Deutschland kickte Ishak bereits für den 1. FC Köln. Beim FC kam der Angreifer aber nur 19 Mal zum Einsatz, darunter elfmal in der Bundesliga, blieb dabei aber ohne Torerfolg. Über den schweizer Spitzenklub FC St. Gallen und den italienischen Zweitligisten Crotone kam der 23-jährige Schwede dann schließlich beim dänischen Erstligisten unter.

"Ich freue mich auf diese reizvolle Herausforderung in Nürnberg. Ich hoffe, dass ich mich hier schnell zurechtfinde und der Mannschaft und dem Verein schon bald helfen kann", lässt sich Mikael Ishak auf fcn.de zitieren. Der Club ist für den 1,83 Meter große Mittelstürmer bereits der siebte Verein in den vergangenen sechs Jahren.

ama

119

119 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport