-0°

Mittwoch, 11.12.2019

|

zum Thema

Vor Frankenderby: Über 1000 Fans beim Club-Training

Die Nürnberger Ultras sorgen beim Abschlusstraining für Stimmung - 23.11.2019 17:04 Uhr

Über 1000 Club-Fans machen die Mannschaft vor dem Frankenderby nocheinmal heiß. © Sportfoto Zink


Beim Abschlusstraining vor einem Zweitligaspiel schaut dem 1. FC Nürnberg normalerweise niemand zu. Das ist tatsächlich noch einmal weniger als bei einem normalen Training, was vor allem daran liegt, dass man so ein Abschlusstraining gerne im Geheimen absolviert. Am Samstag war das nicht anders, allerdings ist an diesem Wochenende wenig normal - am Sonntag wartet die Spielvereinigung Greuther Fürth zum Derby.

Bilderstrecke zum Thema

Heißmacher vor dem Derby: Ultra-Aufmarsch am Club-Gelände

Einen Motivationsschub der besonderen Art wollte die organisierte Fanszene des 1. FC Nürnberg der Mannschaft am Tag vor dem Frankenderby gegen das Kleeblatt verleihen. Über 1000 Club-Anhänger kamen am Samstag am Valznerweiher zusammen und sorgten für Stimmung. Hier sind alle Bilder!


Vor allem den organisierten Fans aus der Nordkurve war es deshalb ein Bedürfnis, auch am Tag vor dem Spiel noch einmal bei der Mannschaft vorbei zu schauen. Die und die Offiziellen am Valznerweiher fanden das okay, man übte knapp eine halbe Stunde für sich und öffnete dann das Tor zum Trainingsgelände.

Ka Depp, Folge 19: Palikuca über Trainerwechsel und Derbyfieber

Es kamen tatsächlich: über 1000 Menschen. "Südeuropäische Atmosphäre", nannte das Sportvorstand Robert Palikuca, als er die Menschen auf die kleine Tribüne am Max-Morlock-Platz strömen sah. So laut war ein Training in Nürnberg wahrscheinlich noch nie, es herrschte Stadionatmosphäre, was auch im Sinne von Trainer Jens Keller gewesen sein dürfte, der sich mehr Lautstärke wünscht, damit aber vor allem seine Mannschaft meint. "Eine beeindruckende Aktion unserer Fans, die zeigt, was diesen Verein auszeichnet", sagte Keller.

Nach einer halben Stunde war dann alles wieder vorbei, ein Vertreter der Ultras durfte der Mannschaft dann noch erzählen, was in etwa man erwartet vom Derby in Fürth. Man liegt vermutlich nicht ganz falsch, wenn man annimmt, dass ein Sieg erwartet wird. "Für uns ist das eine Riesen-Ehre, dass beim Training so viele Fans auftauchen", sagte Rechtsverteidiger Enrico Valentini. Ob es auch ein Riesen-Mutmacher war oder das Gegenteil - das sieht man dann am Sonntag in Fürth und vielleicht auch am Trainingsbesuch und der Laune der Trainingsbesucher am Montag nach dem Derby.

Bilderstrecke zum Thema

Club, Fürth, Frankenderby! Unsere Promis tippen wieder

Am Sonntag ist es endlich wieder soweit: Das 265. Frankenderby steht an. Grund genug, sich vor dem Lokalklassiker bei unseren Prominenten umzuhören, wie das Spiel der Spiele denn ausgehen wird. Bühne frei für die ultimativen Promi-Tipps, die bis zum Anpfiff im Ronhof noch ergänzt werden!


Fadi Keblawi

9

9 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport