11°

Mittwoch, 16.10.2019

|

zum Thema

Vorteil nutzen: Bamberg ist bei Banvit BK zu Gast

Das Hinspiel konnte Peregos Team für sich entscheiden - 13.03.2019 06:49 Uhr

Bamberg steht am Mittwochabend gegen Banvit BK eine schwere Aufgabe bevor. Die bessere Ausgangslage hat das Team von Trainer Perego aber. © Sportfoto Zink / HMI


Am Mittwoch um 19 Uhr (DAZN) trifft Brose Bamberg im Achtelfinal-Rückspiel der Basketball Champions League auswärts auf Banvit BK. Das Ziel von Trainer Federico Perego und seinem Team ist klar der Einzug ins Viertelfinale. Vor einer Woche konnten sich die Bamberger gegen den türkischen Klub mit einem knappen Sieg behaupten. Dadurch hat Brose die etwas bessere Ausgangslage, denn auch eine Niederlage mit nur einem Punkt Unterschied würde zum Weiterkommen ausreichen.

Nach dem Liga-Triumph über Ulm, bei dem gleich sieben Spieler zweistellig punkteten, hat das Team von Perego nun acht Spiele für sich entschieden und kann mit breiter Brust nach Bandirma reisen. Die letzte Niederlage mussten die Bamberger am 30. Januar in Jerusalem einstecken.

Bilderstrecke zum Thema

Bierdusche und Krimi: Brose Bamberg holt den Pokal

Als Matchwinner Nikolaos Zisis nach einer kräftigen Bierdusche den Pokal jubelnd in die Höhe reckte, war die Basketballwelt von Brose Bamberg wieder in Ordnung. Nach schwierigen Monaten mit einem Trainerwechsel und Problemen in der Klub-Führung holten die Franken in einem Herzschlagfinale mit 83:82 gegen ALBA Berlin zum sechsten Mal den Cup.


Federico Perego warnt dennoch vor dem Gegner: "Wir haben im Hinspiel gesehen, was Banvit kann und dass es eine sehr starke Mannschaft ist. Es wird wahrscheinlich eines der härtesten Spiele der bisherigen Saison für uns. Das bedeutet, dass wir eines der, wenn nicht das beste Spiel der Saison zeigen müssen, um zu bestehen. Wir müssen sie überraschen. Wie, das werden wir am Mittwoch sehen."

Eine leichte Aufgabe steht Bamberg sicherlich nicht bevor. Nur ein Spiel hat Banvit in der bisherigen Champions-League-Saison in der eigenen Arena verloren. Auch die letzte Ligapartie konnte der türkische Klub, der national auf Platz elf steht, gegen den Tabellendritten für sich entscheiden.

Aufmerksam und konsequent

Nicht nur auf Ex-NBA-Spieler Gary Neal müssen die Bamberger aufpassen, sondern auch auf Jordan Morgan und Alex Perez. Im Hinspiel war das Trio für 52 der 79 Gästezähler verantwortlich. Doch mit Tyrese Rice und Augstine Rubit hat auch Perego zwei starke Werfer, die eine Partie zugunsten der Bamberger entscheiden können. Bereits im Hinspiel hatte Rubit diese Fähigkeit bewiesen, als er seinem Team mit drei Punkten in den letzten 40 Sekunden den Sieg sicherte. Wichtig wird es dabei aber werden, viele Fehler wie im Hinspiel zu vermeiden und die des Gegners noch konsequenter zu nutzen.

Bereits am Montag hat sich das Team auf den Weg nach Bandirma gemacht, wobei ein Zwischenstop in Instanbul gemacht wurde. Die Heimreise treten die Bamberger am Donnerstag an, bis zum nächsten Liga-Spiel haben sie aber noch etwas länger Verschnaufspause. Erst am Montag sind die Eisbären Bremerhaven zu Gast in Bamberg.

ako

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport