20°

Montag, 26.08.2019

|

zum Thema

Wegen HSV-Profi Jatta: Club legt Protest gegen 0:4 ein

Spielberechtigung des Gambiers sei unwirksam, argumentiert der FCN - 07.08.2019 19:17 Uhr

Hat der Einsatz Bakery Jattas gegen den FCN noch ein Nachspiel? © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink


Es ist eine kuriose Frage, mit der sich Behörden und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) jetzt auseinandersetzen müssen. Hat sich Bakery Jatta eine falsche Identität zugelegt, ehe er beim Hamburger SV anheuerte und zum Fußball-Profi wurde? Dies legen zumindest Recherchen der Sport Bild nahe, die bei Jatta unter anderem ein anderes Geburtstdatum und einen anderen Namen offenlegen.

 

 

 

Am Montag stand der Gambier noch auf dem Platz, als der HSV den Club deutlich mit 4:0 schlug. Nun wurde bekannt: Der FCN hat gegen die Wertung Protest eingelegt, wie der DFB am Mittwochabend mitteilte. Die für Jatta erteilte Spielberechtigung sei unwirksam, argumentiert der Club. Laut Paragraph 12 der DFB-Spielordnung hätte der Einsatz eines nicht-spielberechtigten Spielers eine 0:2-Wertung aus Sicht des Vereins, der den Verstoß begangen hat, zur Folge. Ob dem HSV aber Jattas falsche Identität tatsächlich zur Last gelegt werden kann, ist zumindest fraglich und wird demnächst den Verband beschäftigen.

Club möchte damit "juristisch seriös" umgehen

Sportvorstand Robert Palikuca hatte sich bereits am frühen Nachmittag zur Thematik geäußert: "Die Berichterstattung über Jatta hat auch uns überrascht. Nun liegt es in der Verantwortung von DFB und DFL, zu klären, wie mit dem Fall umgegangen werden wird. Natürlich sollten die Punkte grundsätzlich auf dem grünen Rasen und nicht am grünen Tisch verteilt werden, allerdings befinden wir uns in einem Wettbewerb, welcher durch Regeln und Vorgaben bestimmt wird, an die sich alle Beteiligten gleichermaßen halten müssen", erklärte Nürnbergs Kaderplaner, betonte aber zugleich: "Wir haben daher dem Club gegenüber die Verantwortung, uns damit juristisch seriös auseinanderzusetzen."


Klicken Sie hier: Ihre Meinung zum 1. FC Nürnberg ist gefragt!


Erhärtet sich der Verdacht, droht Jatta der Entzug der Aufenthaltsgenehmigung sowie eine Sperre durch den DFB. Beim Nordklub ist man sich aktuell seiner Sache sicher und verweist auf die offiziellen Dokumente. 

ama/tso

142

142 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport