17°

Mittwoch, 16.06.2021

|

zum Thema

Weiter Kontaktbeschränkungen: Kleeblatt hat Verständnis

Azzouzi hofft trotzdem auf eine Fortsetzung der Saison - 16.04.2020 14:10 Uhr

Über die Verlängerung der Kontaktbeschränkung ist Rachid Azzouzi nicht wirklich überrascht.

16.04.2020 © Sportfoto Zink / WoZi


"Es ist kein Rückschritt", betont Kleeblatt-Manager Rachid Azzouzi auf Nachfrage, nachdem bekannt wurde, dass die Kontaktbeschränkungen verlängert werden. Zudem ist nun klar, dass bis 31. August keine Großveranstaltungen stattfinden dürfen, also auch keine Spiele des Profifußballs vor Publikum. Für Azzouzi ebenfalls keine große Überraschung: "Es war ja jedem klar, der das aufmerksam verfolgt. Warum sollte das Virus bis 31. August weg sein?" Sollte die Saison nun doch fortgesetzt werden, dann nun tatsächlich nur mit Geisterspielen. "Das ist zwar bitter, aber auch das war mir klar".

Der Umbau des Fanbunkers

Als dienstältester Manager unter den 36 Erst- und Zweitligisten hat er auch eine dezidierte Meinung zum Aufruf der Deutschen Fußball-Liga an seine Mitglieder, sich nicht einzeln und kontrovers zur aktuellen Lage rund um den Profifußball zu äußern. "Das habe ich sowieso nie verstanden", schimpft er. "Wir haben von Anfang an eine ganz klare Marschrichtung. Es ging immer darum, sich zurückzunehmen." Das, was die Politik vorgebe, danach richte sich auch der deutsche Profifußball. "Diese Sonderrolle, von der immer gesprochen wird, gibt es nicht. Ich finde das ärgerlich, dass immer alles auf dem Rücken des Fußballs ausgetragen wird."



Es sei klar gewesen, dass bis zum 30. April keine Spiele ausgetragen würden. Die Klubs bereiten sich nun im Kleingruppentraining auf den "Versuch" vor, die Saison bis 30. Juni zu Ende zu bringen. Den Managern, die sich in den Medien ungeduldig und fordernd äußerten, hält er entgegen: "Ich kann nicht verstehen, dass viele spekulieren, wann es wieder losgeht. Aber wir dürfen doch die Hoffnung haben, dass wir Mitte Mai wieder spielen."

Bilderstrecke zum Thema

Corona im Sport: Diese Wettbewerbe wurden abgesagt oder pausieren

Das Coronavirus hat auch den Sport nicht verschont und zu massenweise Absagen und der Aussetzung von Spielbetrieb gesorgt. Während manche Saisons vorzeitig und ohne Abschluss beendet wurden, haben anderen Ligen noch auf Besserung und die Neuterminierung der abgesagten Spiel gehofft. Manche haben inzwischen sogar beschlossen, den Spielbetrieb bald wieder aufzunehmen. Wir haben die wichtigsten Wettbewerbe in Deutschland und international aufgelistet, die vom Coronavirus betroffen sind.


Grundsätzlich verstehe Azzouzi "die Sorge vor einem Rückfall. Wir müssen uns jetzt eben eine gewisse Zeit zusammenreißen". Für die Kicker der SpVgg Greuther Fürth heißt das: weiter Training in Vierergruppen über den ganzen Tag verteilt. Auch wenn das mit echtem Mannschaftstraining nichts zu tun habe, "ist das toll für die Jungs. Sie sind froh, dass sie ihre Mitspieler sehen und mit ihnen trainieren können". Wenn auch nur mit gebührendem Abstand.


Wir informieren Sie mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben Ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.


Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig!

Bilderstrecke zum Thema

Weg mit Corona-Speck: So bleibt man trotz Einschränkungen in Form

Das Home-Office hat seine Spuren hinterlassen. Weniger Bewegung, Schlabber-Klamotten und immer greifbare Snacks: Für viele Menschen bedeutet der Lockdown zum Jahresstart, weniger Fokus auf die eigene Fitness zu legen. Doch ein paar Optionen gibt es, um seine Pfunde zu verlieren. So gelingt es!


Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport