Sonntag, 16.05.2021

|

zum Thema

"Wir bleiben standhaft": Uefa-Kongress fasst Beschluss gegen Super League

Ceferins harte Wortwahl wurde ohne Gegenstimme angenommen - 20.04.2021 16:11 Uhr

"Wir sind der europäische Fußball, sie sind es nicht", betont Uefa-Präsident Aleksander Ceferin am Ende des Uefa-Kongresses.

19.04.2021 © RICHARD JUILLIART, AFP


Die 55 Nationalverbände der Europäischen Fußball-Union Uefa haben sich mit einem gemeinsamen Beschluss gegen die neue Super League und deren Initiatoren gewandt. "Wir sind der europäische Fußball, sie sind es nicht", sagte Uefa-Präsident Aleksander Ceferin gegen Ende des Uefa-Kongresses am Dienstag. "Wir bleiben standhaft, widerstehen und werden dagegen vorgehen." Die Wortwahl wurde ohne Gegenstimmen als Erklärung angenommen.

Ceferin betonte, die Super League sei von einem "egoistischen Clan" ins Leben gerufen worden, der sich nicht um den Fußball schere. In der Nacht zum Montag hatten zwölf europäische Spitzenklubs aus England, Italien und Spanien die Gründung des neuen Wettbewerbs angekündigt. Deutsche Vereine sind nicht dabei.

Bilderstrecke zum Thema

"Krieg im Sport": Internationale Pressestimmen zur Super League

Zwölf europäische Topklubs haben sich zusammengeschlossen mit dem Plan, eine Super League zu gründen. Bei dem umstrittenen Projekt geht es um viel Geld - und angeblich auch um die Fans. Die internationale Presse schreibt von "Erdbeben", "Krieg im Sport" und jemandem, "der den Fußball so sehr hasst, dass er ihn beschneiden (...) will".


dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport