-1°

Samstag, 28.11.2020

|

zum Thema

Würzburg kann gewinnen - Blums Traumtor plättet HSV

Aue stoppt sieglos-Serie - Ex-Nürnberger trifft siegbringend im Volkspark - 22.11.2020 16:06 Uhr

Dalle-Party! Der Einstand von Neu-Kickers-Coach Bernard Trares gelang im Heimspiel gegen Hannover formidabel.

22.11.2020 © Timm Schamberger/dpa


Hamburger SV - VfL Bochum 1:3 (0:1)

Der Hamburger SV hat die erste Saisonniederlage in Liga zwei kassiert. Die Norddeutschen verloren am Sonntag ihr Heimspiel gegen den VfL Bochum mit 1:3 und sind nunmehr seit drei Spielen ohne Sieg. Der Ex-Fürther Robert Zulj brachte die Gäste mit einem verwandelten Foulelfmeter in Führung (35. Minute), Simon Terodde glich per Elfmeter aus (65.). Zehn Minuten später hob der ehemalige Club-Akteur Danny Blum den Ball sehenswert zum 2:1 über HSV-Schlussmann Sven Ulreich hinweg ins Tor (75.). Raman Chibsah rundete den Sieg mit dem dritten Bochumer Tor ab (82.). Der Vorsprung des HSV auf den Relegationsplatz ist auf drei Zähler geschmolzen.

Würzburger Kickers - Hannover 96 2:1 (0:1)

Zweitliga-Schlusslicht Würzburger Kickers hat beim Debüt des neuen Trainers Bernhard Trares derweil den ersten Saisonsieg bejubelt. Die Unterfranken gewannen am Sonntag gegen Hannover 96 mit 2:1. Ridge Munsy (53. Minute) und David Kopacz (74.) drehten nach dem Rückstand durch Marvin Ducksch (17.) das Spiel. Für die Niedersachsen, bei denen Coach Kenan Kocak wegen eines Hexenschusses fehlte, war es saisonübergreifend die siebte Auswärtsniederlage in der Liga nacheinander.

Trares ist der bereits dritte Kickers-Trainer der noch jungen Saison. Der 55-Jährige war vor knapp zwei Wochen als Nachfolger von Marco Antwerpen verpflichtet worden.

Der doppelte Testroet bringt Aue auf Kurs

Erzgebirge Aue - Darmstadt 98 3:0 (1:0)

Jubilar Pascal Testroet hat die Negativ-Serie des FC Erzgebirge Aue indes fast im Alleingang gestoppt. Der 30-Jährige erzielte in seinem 100. Zweitliga-Spiel am Sonntag zwei Tore beim 3:0 gegen den SV Darmstadt 98. Der Stürmer traf per Kopf (7. Minute) sowie Elfmeter (56.) und Aue feierte nach vier Spielen ohne Sieg wieder einen Erfolg. Dimitrij Nazarov (90.+3) traf zum Endstand.

+++ Vierter Sieg in Folge: Fürth zirkelt sich fürs Derby warm +++

dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport