Dienstag, 27.10.2020

|

zum Thema

Zugang auf der Pressestelle: Bönig spricht jetzt für den FCN

Neues Amt! 42-Jähriger wird beim Club als Leiter der Sportkommunikation tätig - 06.01.2020 16:43 Uhr

Daniell Westgate (links) wird künftig nicht mehr Jens Keller als Pressesprecher vor und nach den Spielen assistieren. Die Rolle bei den Profis nimmt fortan Christian Bönig ein.

© Sportfoto Zink / ThHa


Der bisherige Pressesprecher, Daniell Westgate, "soll innerhalb des Clubs andere Aufgaben übernehmen", heißt es in einer offiziellen Mitteilung.

"Wir wollen uns künftig noch näher an unseren Fans orientieren und transparenter kommunizieren, um der gewachsenen Nachfrage gerecht zu werden. Christian Bönig bringt weitreichende Fähigkeiten und Erfahrungen im Fußballgeschäft mit, mit denen er uns auf unserem Weg in eine erfolgreiche Zukunft bestmöglich unterstützen kann", erklärt Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand des 1. FC Nürnberg, die neu geschaffene Stelle. "Wir erachten es in unserem hochemotionalen Umfeld als eminent wichtig, neue Themenfelder im Sportbereich zu besetzen, die neue Chancen in der Kommunikation mit sich bringen."

Der 42-jährige Bönig war von 2005 bis 2015 als Leiter Medien und als Teammanager bei St. Pauli und von 2016 bis 2017 als Leiter Medien bei Hannover 96 tätig. Er arbeitete auch bei der Klitschko Management Group; zuletzt bei einer Sportagentur. 

jabs

23

23 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport