20°

Freitag, 19.07.2019

|

Bernhard Rein - Holz, Bronze, Stein

Symbolbild

Freitag

12

Juli

11:00 - 15:00  Uhr

Kategorie: Ausstellungen

Bis 04.08.2019

Die Ausstellung Der Bildhauer Bernhard Rein wird in diesen Tagen 80 Jahre alt. Er kann dabei
nicht nur auf ein sehr großes sondern auch auf ein abwechslungsreiches Oeuvre zurückblicken.
Ausgebildet als Holzbildhauer in Oberammergau zog es ihn 1958
nach Nürnberg zum Studium an der Akademie für Bildende Künste
bei Prof. Hans Wimmer. Hier begeisterte er sich für die neuen Materialien
Bronze und Stein. Noch während der Studienzeit erhielt er einen
kirchlichen Auftrag der Barmherzigen Brüder in München für eine
Abendmahlsszene und eine Grablegung. Religiöse Motive prägten
auch die ersten Jahre als freischaffender Künstler wie beispielsweise
die liturgische Ausgestaltung der Krankenhauskapelle in Burgkunstadt
mit Tabernakel, Altarleuchter und Vortragekreuz oder die Kreuzwegstationen
in der Klosterkapelle Mallersdorf. Einen großen Einschnitt in seine noch junge künstlerische Laufbahn
bedeutete der Auftrag des Deutschen Archäologischen Instituts, für eine
Ausstellung im Deutschen Museum im Rahmen der XX. Olympischen
Spiele in München Bronzeabgüsse von zahlreichen Figuren aus dem
5. Jh. vor Christus vor Ort, also in Griechenland, anzufertigen. In der
griechischen Kunst begegneten ihm auch jene Flechtbandornamente,
die er 1984 in 27 minutiös ausgearbeiteten Zeichnungen als zukünftigen
Motivschatz anfertigte. Ab dieser Zeit entstehen zahlreiche Brunnen,
Marmor- und Bronzearbeiten, die diesen Formenreichtum
der unterschiedlich geflochtenen oder
verschlungenen Bänder zum markanten Stil von
Bernhard Rein werden lassen.
Neben sehr kleinen Arbeiten wie Handschmeichler
aus Marmor oder Flusskiesel
tauchen in seinem Werk auch riesige
Objekte auf, die den Betrachter in eine
fantastische Welt entführen: in den großen
Gewandbäuschen lassen sich überraschend
Motive wie bekannte Gesichter oder
tierische Begleiter wiedererkennen. Wie
umfangreich der Motivschatz von Bernhard
Rein ist, zeigt sich besonders in seinen Modellen.
Der Turm der drei Artisten würde als ausgearbeitete
Bronzeskulptur sicherlich eine spektakuläre
Wirkung entfalten.

STÄTTE/VERANSTALTER:  Kunstmuseum

Adresse:

Nürnberger Straße 9

91052 Erlangen - Innenstadt

Kontakt:

Infotelefon: 09131 / 204155

Internet: www.erlangen.de/de/desktopdefault.aspx/tabid-616/

Dienstag 11:00 - 18:00
Mittwoch 11:00 - 18:00
Donnerstag 11:00 - 18:00
Freitag 11:00 - 18:00
Samstag 11:00 - 16:00
Sonntag 11:00 - 16:00
Feiertag 11:00 - 16:00
WEITERE TERMINE AM VERANSTALTUNGSORT

Do, 25.07.19 18:00 Uhr - Bernhard Rein - Holz, Bronze, Stein

Seite drucken

Seite versenden