19°

Freitag, 19.07.2019

|

Vernissage: Into Africa: Visionen in Farbe und Stein

Symbolbild

Freitag

12

Juli

19:00  Uhr

Kategorie: Ausstellungen

Werke von Bildhauern aus Zimbabwe.

Bis 21.07.2019

Die Ausstellungseröffnung am Freitag den 12.07.2019 um 19:00 Uhr wird wieder mit afrikanischen Trommelklängen und afrikanischem Essen gefeiert. Die Veranstaltung, die in Kooperation mit Fritz Meyer aus Wernsbach stattfindet, der Initiator von Into Africa, wird mit seinen Bildhauern aus Zimbabwe vor Ort sein. So kann man eintauchen in die afrikanische Sinnlichkeit an diesem Abend mit afikanischen Rythmen, leckerem Essen umrahmt von wunderbaren Kunstwerken aus Serpentinstein und Kunstwerken von Roswitha Farnsworth.

Am 12.07.2019 geht auch der parallel stattfindende Steinbildhauer-Workshop mit Manuel Mutizwa aus Zimbabwe in den Start. Gearbeitet wird mit dem wunderschönen, farbintensiven und geschmeidigen Serpentinstein, der auch ohne Vorkenntnisse zu bearbeiten ist. Manuel Mutizwa (46) kommt aus Tafara und leitet dort seine eigene Workshop-Galerie. Bei vielen seiner ausdruckstarken Skulpturen handelt es sich um die Darstellung sehr besonderer menschlicher Charaktere, häufig ausgestattet mit einer gehörigen Portion Witz. Als besonderes Stilmittel mixt er gerne verschiedene Rohsteine, aber auch Holz und Metall in seine Arbeiten.

Manuel Mutizwa, mit dem Farnsworth schon im vergangenem Jahr zwei Wochen lang im Erfahrungsfeld der Sinne/Nürnberg zusammen gearbeitet hat, ist ein kompetenter und sehr sympathischer Lehrer, weiß Farnsworth. Sie freut sich auf die diesjährige Zusammenarbeit, indem er bei Ihr 10 Tage lang zu Gast ist. "Für mich ist das immer eine ganz besondere Zeit! Wenn man zusammen lebt, arbeitet, kocht, isst und feiert, erfährt man eine andere Kultur wirklich hautnah und kann sich somit wirklich kennen lernen. Auch die Workshopteilnehmer aus den vergangenen Jahren sind Teil dieser Gemeinschaft und immer sehr begeistert von der wunderbaren Atmosphäre. Gäste und Interessierte sind jederzeit erwünscht! So kann man auch täglich, während der Workshop-Zeiten von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr vorbei kommen, die Ausstellung begehen und zusehen, wie eine Skulptur entsteht. Wenn es einen überkommt, kann man noch selbst teilnehmen und sich selbst eine Skulptur aus einem Rohstein zaubern.
Anmeldungen ab sofort möglich- Für Schüler und Studenten gibt es Ermäßigungen.

Farnsworth ist ganz begeistert von diesem Event - "Bislange habe ich es noch nicht geschafft nach Afrika zu reisen, so hole ich Afrika ein wenig in meine Heimat".

STÄTTE/VERANSTALTER:  Kunst & Produktion Nonad

Adresse:

Pegnitztalstraße 4

91224 Pommelsbrunn - Hohenstadt

Kontakt:

Mobiltelefon: 0173 / 7200587

E-Mail: rofarnsworth@aol.com

Internet: ww.nonad.de

Seite drucken

Seite versenden