Nürnberg Falcons BC
Nürnberg Falcons BC Logo

Die Geschichte des "Nürnberger Basketball Club e.V. NBC" reicht zurück bis ins Jahr 2002, als in Nürnberg die Franken Hexer gegründet wurden. Die Franken Hexer kooperierten wiederum seit der Saison 2007/2008 mit dem traditionsreichen DJK Falke Nürnberg, der zwischen 2005 und 2007 unter dem Namen "SELLBYTEL Baskets Nürnberg" in der 1. Liga spielte. Dort konnte sich der finanziell angeschlagene Verein jedoch nicht halten, so dass 2009 das Aus folgte. Nur durch die Überführung des Teams in den Nürnberger Basketball Club (NBC) wurde der Verein gerettet, das Basketball-Team des DJK Falke existiert seitdem nicht mehr. 2010/2011 gelang dank einer Wildcard der Aufstieg in die 2. Liga (ProA). Seine Premierensaison beendete der NBC auf Rang 12. 2013/2014 machte man dann ernst, verlängerte mit vielen Leistungsträgern und ging mit einem neuen Namen (rent4office Nürnberg) das Unterfangen "Aufstieg in die 1. Bundesliga" offensiv an. Zur Saison 2014/2015 fand ein weiterer personeller Umbruch statt und mit Ralph Junge wurde ein neuer Trainer und Sportdirektor in Personalunion installiert, mit dem Ziel, das Team mittelfristig in die 1. Liga zu führen. In seinem ersten Jahr führte Junge die Mannschaft auf Platz zwei nach der regulären Saison, musste sich dann aber im Playoff-Halbfinale dem späteren Meister und BBL-Aufsteiger Gießen geschlagen geben. Im Juni 2016 folgte dann der Schock: Rent4office Nürnberg wird Ende Juni 2016 den Spiel- und Geschäftsbetrieb einstellen. Nachdem eine Crowdfunding-Aktion Erfolg zeigte und neue Sponsoren angeworben wurden, reichte der Verein einen neuen Finanzplan bei der Liga ein. Seitdem gibt es die Nürnberg Falcons BC, die in der Saison 2018/2019 zum ersten Mal die Playoffs erreichen konnten und ihre Heimspiele im Eventpalast am Nürnberger Flughafen austragen.

Web: http://n-bc.de/