Tipps vom Profi: Hundetraining in Schwabach

31.5.2018, 05:17 Uhr
Etwa zehn Hunde und ihre Besitzer sind zum Hundetraining in den Stadtpark in Schwabach gekommen. Der Schwabacher Hundetrainer Christian Lugert von der Hundeschule
1 / 17

Etwa zehn Hunde und ihre Besitzer sind zum Hundetraining in den Stadtpark in Schwabach gekommen. Der Schwabacher Hundetrainer Christian Lugert von der Hundeschule "Dog Ranch" verrät, ... © Lea-Verena Meingast

... worauf es in der Hundeerziehung ankommt.
2 / 17

... worauf es in der Hundeerziehung ankommt.

Bellende Hunde, schreiende Babys, quakende Enten: Christian Lugert von der Hundeschule
3 / 17

Bellende Hunde, schreiende Babys, quakende Enten: Christian Lugert von der Hundeschule "Dog Ranch" in Schwabach trainiert Hunde. "Sie sollen auf alle Alltagssituationen vorbereitet sein", sagt er. © Lea-Verena Meingast

Ganz wichtig: Blickkontakt.
4 / 17

Ganz wichtig: Blickkontakt. "Hunde können sich nur auf eine Sache konzentrieren. Wenn sie euch nicht aufmerksam angucken, wisst ihr, sie sind gerade auf etwas anderes fokussiert und nehmen euer Kommando gar nicht wahr", erläutert Lugert. © Lea-Verena Meingast

Beim Belohnen ist Vorsicht geboten.
5 / 17

Beim Belohnen ist Vorsicht geboten. "Wenn ihr euch zu euphorisch über das Gehorchen freut, werden die Hunde ganz aufgeregt, springen auf und denken, sie werden dafür belohnt", erläutert der 48-Jährige. © Lea-Verena Meingast

Es kann Hunden auch abtrainiert werden, wenn sie an anderen Menschen hochspringen. Man dürfe ihm dann keine Aufmerksamkeit schenken. „Das ist teilweise schwierig umzusetzen, ...
6 / 17

Es kann Hunden auch abtrainiert werden, wenn sie an anderen Menschen hochspringen. Man dürfe ihm dann keine Aufmerksamkeit schenken. „Das ist teilweise schwierig umzusetzen, ... © Lea-Verena Meingast

… weil die Omas oder der Onkel genau das tun, darauf reagieren, dass der Hund zu ihnen kommt und zum Beispiel mit hoher Stimme sprechen“, so Lugert. Besser: dem Hund keine Aufmerksamkeit schenken. Sonst lernt er: Ich werde belohnt, wenn ich hochspringe.
7 / 17

… weil die Omas oder der Onkel genau das tun, darauf reagieren, dass der Hund zu ihnen kommt und zum Beispiel mit hoher Stimme sprechen“, so Lugert. Besser: dem Hund keine Aufmerksamkeit schenken. Sonst lernt er: Ich werde belohnt, wenn ich hochspringe. © Lea-Verena Meingast

Wenn ein Hund Probleme mit Gegenständen wie einem Staubsauger, einem Kinderwagen oder mit Fahrradfahrern hat, ...
8 / 17

Wenn ein Hund Probleme mit Gegenständen wie einem Staubsauger, einem Kinderwagen oder mit Fahrradfahrern hat, ... © Lea-Verena Meingast

... empfiehlt er ein Einzeltraining. „Zuerst muss man herausfinden, ...
9 / 17

... empfiehlt er ein Einzeltraining. „Zuerst muss man herausfinden, ... © Lea-Verena Meingast

… ob der Hund das wegen seines Jagdinstinkts macht oder weil er Angst hat.“ Anschließend müsse die Emotion verändert werden, die der Hund bislang damit verbindet. „Durch das Training speichert der Hund dann ab, dass der Staubsauger toll ist.“
10 / 17

… ob der Hund das wegen seines Jagdinstinkts macht oder weil er Angst hat.“ Anschließend müsse die Emotion verändert werden, die der Hund bislang damit verbindet. „Durch das Training speichert der Hund dann ab, dass der Staubsauger toll ist.“ © Lea-Verena Meingast

Die Anforderungen an Hundebesitzer und ihre Vierbeiner nehmen laut Lugert zu...
11 / 17

Die Anforderungen an Hundebesitzer und ihre Vierbeiner nehmen laut Lugert zu... © Lea-Verena Meingast

12 / 17

"Die Wohndichte ist größer geworden, die Hunde haben weniger Freiräume." Dennoch sei die große Mehrheit an Hunden gut erzogen. © Lea-Verena Meingast

Seit 2005 gibt es die Hundeschule
13 / 17

Seit 2005 gibt es die Hundeschule "Dog Ranch". Jeden Tag bietet Lugert drei Gehorsamskurse an, freitags ein mentales und ein sportliches Training, das sogenannte Agility. Samstags finden Spielstunden statt. © Lea-Verena Meingast

Welpenschutz gilt nicht!
14 / 17

Welpenschutz gilt nicht! "Viele lassen ihrem Welpen erst einmal einiges durchgehen", weiß Lugert. Dabei … © Lea-Verena Meingast

… seien die ersten 16 Lebenswochen bereits entscheidend.
15 / 17

… seien die ersten 16 Lebenswochen bereits entscheidend. "Wenn die Besitzer später ihre Regeln durchsetzen wollen, wird es umso mühsamer", betont er. © Lea-Verena Meingast

Wer seinen Hund neu hat: Eine Woche Eingewöhnung im neuen Zuhause reicht – unabhängig davon, …
16 / 17

Wer seinen Hund neu hat: Eine Woche Eingewöhnung im neuen Zuhause reicht – unabhängig davon, … © Lea-Verena Meingast

...ob der Hund von einer Züchterin, aus dem Tierheim oder aus dem Ausland stamme.
17 / 17

...ob der Hund von einer Züchterin, aus dem Tierheim oder aus dem Ausland stamme. "Es geht um liebevolle Konsequenz, damit die Hunde entspannt aufwachsen können", so Lugert. © Lea-Verena Meingast