Dienstag, 20.04.2021

|

Toptalent Luca Denk bis 2024 beim FC Bayern München

Vertragsverlängerung, 18. Geburtstag und erfolgreiche Führerschein-Prüfung des jungen Döckingers - 03.03.2021 07:03 Uhr

Schon seit 2017 beim FC Bayern München, und das soll bis 2024 so bleiben: Fußball-Nachwuchstalent Luca Denk, der auch schon beim TSV 1860 Weißenburg am Ball war.

02.03.2021 © fcbayer.com


Grund zur Freude hat Luca Denk allemal: zum einen hat er am gestrigen Dienstag seinen 18. Geburtstag und seine bestandene Führerscheinprüfung gefeiert; zum anderen verlängert das Fußball-Toptalent aus Döckingen seinen Vertrag beim FC Bayern bis Juni 2024. Noch ein Jahr mehr als seine Mitspieler Younes Aitamer, Leon Fust, Frans Krätzig, Nemanja Motika und Nick Salihamidžić. Kürzlich hatte auch schon Angelo Brückner, ebenfalls Geburtsjahrgang 2003, bis 2024 unterschrieben.

Ein weiterer Musiala?

Alle sieben gehören in der U19 des FC Bayern zum Stammpersonal und könnten altersmäßig noch eine weitere Saison bei den A-Junioren spielen. Doch das langfristige Ziel ist klar: in naher Zukunft bei den Bayern-Profis so auftrumpfen, wie es ihnen Jamal Musiala aus ihrem Jahrgang gerade eindrucksvoll vormacht.

Luca Denk selbst war aufgrund von Geburtstag, Schule, Training und Führerscheinprüfung nicht zu erreichen. Dafür sagt sein Vater Peter Denk am Telefon: "Der Vertrag ist zwar noch nicht unterschrieben, aber Luca wird in den nächsten Wochen bis 2024 unterschreiben." Sein Sohn habe bereits mündlich zugesagt. Es sei vorgesehen, dass der junge Defensivmann noch ein Jahr in der U19 spielt und anschließend zur U23, also den Bayern-Amateuren, wechselt. Deshalb handelt es sich auch um einen Amateur- und keinen Profivertrag.

Peter und Luca Denk sind "sehr zufrieden" mit der Vertragsverlängerung. Luca Denk hatte zwar auch ein Angebot vom VfB Stuttgart, doch er entschied sich relativ schnell für die Münchner. "Luca fühlt sich in München sehr wohl", meint Peter Denk. Seit Juli 2017 spielt Luca Denk beim FC Bayern, er lebt am Nachwuchs-Campus und geht auch in München zur Schule. 2017 wechselte er vom 1. FC Nürnberg nach München. Vor dem Club (2012 bis 2017) war er beim TSV 1860 Weißenburg am Ball, wo auch seine beiden älteren Brüder Patrick und David gespielt haben.

Zwangspause der U19-Bundesliga

Seit der Aussetzung des Spielbetriebs Ende Oktober aufgrund der Corona-Pandemie ruht der Ball auch in der U19-Bundesliga. Deshalb haben die Nachwuchskicker seit über vier Monaten kein Spiel mehr gemacht. Die Mannschaft von Trainer und Ex-Bayern-Profi Martin Demichelis trainiert zwar am Nachwuchscampus weiter, doch die Spielpraxis fehlt komplett.

Training ja, Spiele nein: Luca Denk (vorne) und seine Teamkollegen der U19 des FC Bayern München hoffen, dass es in der Bundesliga bald weitergeht.

02.03.2021 © Foto: fcbayern.com


 In den bisherigen fünf Pflichtspielen unter Demichelis war Denk viermal von Anfang an dabei, einmal wurde er eingewechselt. Ein Bundesliga-Tor hat er bislang in dieser Saison erzielt, und zwar beim 8:0 beim SSV Ulm. Normalerweise steht die Familie Denk regelmäßig an der Seitenlinie, doch bei den meisten Spielen waren aufgrund der Corona-Pandemie keine Zuschauer zugelassen. Nur einmal, beim erwähnten Match in Ulm, war die Familie vor Ort.

Peter Denk erzählt aber auch von einem Vorteil, den die Pandemie im vergangenen Sommer mit sich gebracht hat: "Damals sind die Jungs fast jeden zweiten Tag auf Corona getestet worden und haben eng mit der U23 und teilweise auch mit den Profis trainiert." Bei einem Trainingsspiel der Profis gegen eine Mischung aus Amateur- und U19-Spielern durfte Luca Denk rund 20 Minuten gegen die Bayern-Stars spielen. Letztlich setzten sich die Profis mit 3:0 durch.

"Youngster-Sechserpack"

In einer Pressemitteilung freut sich der Deutsche Rekordmeister über die Vertragsverlängerung mit den Toptalenten und spricht von einem "Youngster-Sechserpack". Campus-Leiter Jochen Sauer wird in der Mitteilung wie folgt zitiert: "Wir freuen uns sehr, dass wir alle davon überzeugen konnten, dass sie hier im vertrauten Umfeld mit der Perspektive, Drittliga-Fußball in unserer U23-Mannschaft spielen zu können, ihre Entwicklung bestmöglich fortsetzen können."

Aber nicht nur bei den Spielern, sondern auch auf der Trainerbank hat der FC Bayern bereits die Weichen für die nächste Saison gestellt. Mit Danny Galm übernimmt im Sommer eines der größten Trainer-Talente Deutschlands die U19. Mit der U17 der TSG Hoffenheim wurde Galm 2019 und 2020 jeweils Süddeutscher B-Jugend-Vizemeister. Luca Denks aktueller Trainer Martin Demichelis rückt im Sommer gemeinsam mit dem derzeitigen U17-Trainer der Münchner, Danny Schwarz, zu den Bayern-Amateuren auf.

BASTIAN MÜHLING

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de