Bitte erheben Sie sich zur Urteilsverkündung...

Kult-Richterin Barbara Salesch kommt zurück ins TV - und wirft Franken aus dem Programm

Stefan Besner

Online-Redaktion

E-Mail zur Autorenseite

17.8.2022, 12:00 Uhr
Beinahe zwölf Jahre und ganze 2147 Folgen lang hatte Barbara Salesch als Richterin für Recht und Ordnung gesorgt. Nun ist es bald wieder soweit.

© imago stock&people via www.imago-images.de, imago images/teutopress Beinahe zwölf Jahre und ganze 2147 Folgen lang hatte Barbara Salesch als Richterin für Recht und Ordnung gesorgt. Nun ist es bald wieder soweit.

Der Saal ist gefüllt, die Plädoyers vorgetragen, das Urteil gefällt: Nach zehn Jahren Pause kehrt Richterin Barbara Salesch zurück in den Gerichtssaal - und damit in die Wohnzimmer der Fernsehzuschauer. "Barbara Salesch – Das Strafgericht" läuft nach Informationen der Bild ab 5. September von Montag bis Freitag ab 11 Uhr.

Chefkoch TV muss weichen

Wegen schlechter Quoten, gerade mal 5,6 Prozent Marktanteil, wie der Branchendienst DWDL berichtet, wird Alexander Herrmanns Kochshow abgesetzt. Allerdings ist auch hier nicht aller Tage Abend. Laut Bild-Informationen wolle man das Konzept von Chefkoch TV überarbeiten und beizeiten zurück an den Herd gehen.

Comeback eines Klassikers

Beinahe zwölf Jahre - von 2000 bis 2012 - und sage und schreibe 2147 Folgen lang hatte die inzwischen 72-jährige Salesch als Richterin für Recht und Ordnung gesorgt; damals jedoch noch für Konkurrent Sat.1. Salesch begründete das Genre quasi und löste einen regelrechten Gerichtsshow-Hype in Deutschland aus. Nach zehn Jahren Sendepause freut sie sich "sehr, dass es wieder losgeht! Gericht interessiert die Zuschauer immer. Und jetzt gibt es eine Gerichtsshow im deutschen Fernsehen, die die alte Professionalität mit den neuesten Entwicklungen verbindet – das wird einfach sensationell!“

Keine Kommentare