11°

Mittwoch, 16.10.2019

|

Unfall nahe Walting: Autokran kippte in den Straßengraben

Auf der Kreisstraße WUG 16 - 29.05.2019 06:02 Uhr

Weil es wegen Gegenverkehrs auf der Kreisstraße WUG 18 zwischen Walting und Kemnathen etwas eng wurde, wich der Kranfahrer aus. Das Bankett trug den Lastwagen allerdings nicht und so rutschte dieser in den Graben. Es brauchte zwei weitere Autokräne, um ihn zu bergen und zum Abtransport auf einen Tieflader zu stellen. © Foto: Robert Renner


Autokräne werden häufig zur Bergung nach Verkehrsunfällen benötigt. In diesem Fall verunfallte das schwere Gerät.

Wegen einer Unachtsamkeit des Fahrers geriet der Kran auf der Kreisstraße WUG 16 zwischen Walting und Kemnathen nach rechts auf das Bankett. Dieses trug das schwere Fahrzeug allerdings nicht und so rutschte der Lastwagen in den Graben. Zur Bergung waren zwei weitere Autokräne der Firma Felleiter aus Schambach nötig, die das Fahrzeug eines Unternehmens aus Neuendettelsau bargen und zum Abtransport auf einen Tieflader stellten.

Mehrere Stunden gesperrt

Bis zur und für die Bergung musste die Kreisstraße für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Dies übernahmen die Freiwilligen Feuerwehren Pleinfeld, Walting und Mannholz. Die Wehrleute fingen auch an der Unfallstelle auslaufendes Motorenöl ab und banden es ab.

Der Sachschaden am Bankett beläuft sich nach Polizeiangaben auf rund 2.000 Euro. Die Reparatur des Autokrans dürfte mit rund 10.000 Euro zu Buche schlagen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Robert Renner

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de