18°

Donnerstag, 22.08.2019

|

VfB Eichstätt: 1:5 vor 7000 Zuschuern gegen Hertha

Eichstätter Regionalligist zog sich gegen den Bundesligisten achtbar aus der Affäre - 11.08.2019 18:15 Uhr

Zweikampf vor gut 7000 Zuschauern im Ingolstädter Stadion: VfB-Torjäger Fabian Eberle (rechts) musste es unter anderem mit Hertha-Innenverteidiger Niklas Stark aufnehmen. © Foto: Norbert Dengler


Vedad Ibisevic (2) und Vladimir Darida brachten die Profis aus der Hauptstadt schon frühzeitig mit 3:0 in Führung. Nach der Pause verkürzte Julian Kügel zwar auf 1:3 und es kam kurz Spannung auf, doch Salomon Kalou und Alexander Esswein machten mit dem 1:4 und 1:5 alles klar für den Favoriten.

Für den VfB waren der Weißenburger Fabian Eberle über 85 Minuten sowie der Raitenbucher Lucas Schraufstetter und der Alesheimer Niklas Reutelhuber je eine Halbzeit im Einsatz. Als Co-Trainer saß der Treuchtlinger Michael Panknin auf der Bank neben Chefcoach Markus Mattes. Trotz der Niederlage war es für alle Beteiligten ein außergewöhnliches Erlebnis. 

um/dno

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de