Freitag, 16.04.2021

|

zum Thema

Angst vor Coronavirus: So lange können Sie noch die Briefwahl beantragen

Wer nicht ins Wahllokal gehen möchte, kann den Stimmzettel auch in den Briefkasten werfen - 12.03.2020 15:58 Uhr

Die Briefwahl wird immer beliebter.

12.09.2017 © Rolf Vennenbernd/dpa


Der Wahlkampf läuft in Bayern auf Hochtouren: Am 15. März finden die bayerischen Kommunalwahlen statt. Nicht nur in den Großstädten Nürnberg, Erlangen und Fürth, sondern in allen Gemeinden, Städten und Landkreisen sind die Bürger dazu aufgerufen, wählen zu gehen. Wer am Wahltag nicht zu Hause ist oder wegen des Coronavirus nicht ins Wahllokal gehen möchte, kann vorab Stimmzettel für die Briefwahl beantragen.

Briefwahlanträge noch bis Freitag möglich

Drei bis fünf Wochen vor der Wahl begann der Versand von Wahlberechtigungen. Darunter befand sich auch der Antrag für die Briefwahl. Dieser muss vollständig ausgefüllt mit der Wahlberechtigung an die vorgegebene Adresse geschickt werden.

Der Antrag muss dem Wahlamt bis zum 13. März um 15 Uhr vorliegen. Noch lassen sich Anträge auf Briefwahlunterlagen also stellen. Das geht in Nürnberg in der Schalterhalle des Wahlamts am Unschlittplatz 7a.


Coronavirus: So bereiten sich Kommunen auf die Kommunalwahl vor


Wer die Briefwahl kurzfristig beantragen will, sollte den Antrag persönlich im Wahlamt stellen - ein Telefonanruf reicht nicht. Antragsteller müssen den Vor- und Nachnamen, Geburtsdatum und Anschrift angeben. Den Stimmzettel kann man vor Ort direkt ausfüllen und abgeben oder mit nach Hause nehmen. Geöffnet hat das Wahlamt am Freitag, 13. April, von 8.30 bis 15 Uhr.

Damit der Wahlbrief zählt, muss er bis zum Wahltag um 18 Uhr beim Wahlamt eingegangen sein. Wer unsicher ist, ob das per Post rechtzeitig klappt, kann den Brief zum Wahlamt bringen. Wahllokale nehmen keine Briefwahlunterlagen entgegen.

Wenn Sie keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, aber meinen, wahlberechtigt zu sein, sollten Sie sich umgehend mit dem Wahlamt Ihrer Gemeinde in Verbindung setzen.


Um zur Kandidat*innensuche zu gelangen, klicken Sie bitte auf diesen Link.


Im Vergleich zu anderen Wahlterminen sind die Unterlagen bei der Kommunalwahl sehr umfangreich: Mit der Bürgermeister-, Landrats- sowie Gemeinderats- und Kreistagswahl können bis zu vier Wahlen gleichzeitig stattfinden. Dabei steht für jede Wahl ein eigener Stimmzettel mit Kandidatinnen und Kandidaten zur Auswahl.


Wahlzettel: So geht Kumulieren und Panaschieren


In Nürnberg werden lediglich der Stadtrat und ein Oberbürgermeister/eine Oberbürgermeisterin gewählt. Dabei können 71 Stimmen vergeben werden.

Briefwahl beantragen: Übertragung der Vollmacht

Wem es nicht möglich ist, den Wahlschein selbst zu beantragen, kann eine andere Person durch eine schriftliche Vollmacht hierzu ermächtigen, die sich auf der Wahlbenachrichtigung findet. Eine allgemeine Vertretungsvollmacht genügt nicht.

Wie ist die Wahl aufgebaut? Und was waren noch einmal Kumulieren und Panaschieren? Hier erfahren Sie, wie die Kommunalwahl 2020 in Bayern funktioniert. Natürlich bieten wir Ihnen vor, während und nach der Wahl ein umfassendes Service-Programm. Unser gesamtes Angebot finden Sie hier.

Mit der nordbayern-News-App erhalten Sie das volle Informationspaket zur Kommunalwahl. Steckbriefe zu den Kandidaten, alle Hintergründe und schnelle Ergebnisse. Hier gratis downloaden.

Bilderstrecke zum Thema

Über 20 Jahre im Amt: Diese Bürgermeister aus der Region haben es geschafft

Wer als Bürgermeister in Bayern gewählt wird, der kann sich fast unendlich oft wiederwählen lassen. Allerdings gibt es eine Altersgrenze: An dem Tag, an dem die Amtszeit beginnt, darf der Gewählte nicht älter als 67 Jahre sein. Da davor aber genug Zeit bleibt, gibt es in der Region einige Bürgermeister die sehr lange in ihrem Amt waren.


Felix Schwarz

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Wahlen