Montag, 21.10.2019

|

Weltladen in Eschenau feiert 25-jähriges Bestehen

Leiterin Margarete Haas engagierte sich für "Fairen Handel" - 16.09.2019 17:30 Uhr

Von Anfang an dabei, mit spürbarer Leidenschaft für die Sache und nach wie vor in Verantwortung, Margarete Haas (links) vor den Jubiläumsgästen, hinten stehend Ulrich Haas (Ehemann), einer der Weltladen-Kümmerer. © Georg Heck


Im Kirchhof im Schatten der St. Bartholomäus-Kirche an der Eschenauer Hauptstraße waren extra Tische und Bänke aufgestellt. Eine Stellwand zeigte Bilder aus der Geschichte des Weltladens. Zufrieden und stolz zeigte sich Margarete Haas, die rührige Organisatorin des Weltladens, bei der Begrüßung der über 50 interessierten Mitarbeiter, Kunden, Besucher und Jubiläumsgäste. Unter den Ehrengästen Pfarrer Martin Irmer, Eckentals Bürgermeisterin Ilse Dölle und Günter Schwarz, Geschäftsführender Vorstandsvorsitzender vom Kooperationspartner Fairhandelszentrum Nordbayern GEPA-RFZ, Dritte Welt Partner Cadolzburg e.V., die zum Jubiläum gratulierten und die Leistungen des Weltladenteams in wohlgemeinten lobenden Grußworten würdigten.

Im Rückblick schilderte die engagierte Leiterin die Anfänge der Bemühungen, den "Fairen Handel" in Eschenau publik zu machen. Dabei vermittelte sie auch einen eindrucksvollen Einblick in die Geschichte des Weltladens am Marktplatz 1, am Eingang der Herrengasse.

Der Weltladen Eschenau ist ein ehrenamtlich organisierter Laden der Kirchengemeinde Eschenau. Unter diesem Vorzeichen verkauft das Team (je nach dem zehn oder mehr Personen) um Margarete Haas an zwei Tagen in der Woche, Dienstag von 15 bis 17 Uhr und Samstag von 10 bis 12 Uhr, fair gehandelte Produkte. Neben Lebensmitteln sind auch modischer Schmuck und Accessoires, Kunsthandwerk und Geschenkartikel für Groß und Klein im Sortiment.

Das engagierte Weltladenteam nimmt regelmäßig an den bekannten Fest- und Aktionstagen wie Weltgebetstag (März), Weltladentag (Mai), Marktfest (Juli), Gemeindefest (Juli), Faire Woche (September), Weihnachtsmarkt rund ums Rathaus und um die Kirche (Dezember) teil.

Nach dem Chronik-Bericht gab es ein faires Frühstück, im Anschluss kamen zur Präsentation der "Esel-Initiative e.V." mit Winnie und Amy, zwei Esel zu Besuch. Die "Esel-Initiative" unterstützt alleinerziehende Frauen in Nepal mit einem Tragetier zum Wasserholen an den oft kilometerweit entfernten Wasserstellen.

Bis 21. September beteiligt sich der Weltladen Eschenau an der Fairen Woche und rückt das Thema Geschlechtergerechtigkeit ins Zentrum. Weitere Aktionstage sind am 17. September Einkaufstag "alles Banane" (15 bis 17 Uhr), am 20.9. Einkaufstag "Kaffee von der Bohne bis zur Tasse" (10 bis 18 Uhr), 21.9. Kakao- und Schokoladentag (10 bis 12 Uhr) und am 25.9., um 20 Uhr, der Film "Fair Traders" im Eschenauer Kino "Casino Lichtspiele". Alle Spenden in der Fairen Woche gehen an die "Esel-Initiative e.V".

geh

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de