18°

Donnerstag, 25.02.2021

|

zum Thema

Click and Collect: Ikea verlangt Gebühr - und verärgert Kunden

Der Service ist nun auch in Bayern erlaubt - 07.01.2021 10:53 Uhr

Ikea erhebt für die Selbstabholung eine Servicegebühr in Höhe von 10 Euro.

14.12.2020 © Jan Woitas, dpa


Der Lockdown wird bis mindestens Ende Januar verlängert, die Gastronomie und weite Teile des Handels bleiben geschlossen. Ein Lösungsmodell, um ein Ladensterben zu verhindern, ist der Service "Click and Collect", der nun auch in Bayern genehmigt wurde. Hubert Aiwanger verkündete am Mittwoch nach der Kabinettssitzung: "Das ist für viele Händler, gerade auch für den kleineren Einzelhandel, vielleicht der letzte Strohhalm."

Das Prinzip ist simpel: Kunden ordern telefonisch oder im Internet Waren und können diese schließlich kontaktlos vor dem Laden abholen. Zahlreiche Unternehmen bieten die Selbstabholung bereits an, auch Ikea zählt dazu. Allerdings verlangt der Einrichtungskonzern eine Servicegebühr in Höhe von 10 Euro – ein Umstand, der bei den Kunden auf wenig Verständnis stößt.

Bilderstrecke zum Thema

Komplett-Lockdown! Welche Geschäfte geöffnet haben - und welche nicht

Bund und Länder haben angesichts der hohen Infektionszahlen drastische Maßnahmen ergriffen. Der Einzelhandel schließt vom 16. Dezember bis zum 14. Februar. Wir listen auf, welche Geschäfte geöffnet haben und welche nicht.


Ein User drückte auf Facebook seinen Unmut aus: "Mich würde interessieren, wieso ihr 10 Euro Servicegebühr verlangt, wenn man die Sachen schon selber abholt. Eigentlich müsstet ihr froh sein, dass ihr überhaupt was verkaufen könnt in der Zeit. Anstatt noch die Kunden abzuzocken." Gegenüber dem Express bezog das Unternehmen Stellung und erklärte: "Bei der Click & Collect-Gebühr handelt es sich um eine Servicepauschale, die wir erheben, da unsere Mitarbeiter die Ware für die Kunden einsammeln, zusammenstellen und diese letztlich übergeben."


Bestellen und Abholen: Bayern erlaubt "Click and Collect"


Andere Kunden zeigten sich aber zufrieden mit dem Service, trotz der zusätzlichen Zahlung: "Das Click & Collect in Kamen hat sehr gut geklappt. Sehr gute Idee, wie sie es machen. Ganz ohne aussteigen und anstehen."

Bilderstrecke zum Thema

Schweden "verfürth" Franken: Wie Ikea in Poppenreuth ankam

Seit 1981 steht ein Stück Schweden mitten in Poppenreuth: Wenn die Menschen in Franken ein Bücherregal brauchen oder einfach nur ihren Köttbullar-Hunger stillen wollen, zieht es sie meistens nach Fürth. Die Geschichte des skandinavischen Möbelhauses in Mittelfranken.


sde

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft