14°

Donnerstag, 17.10.2019

|

zum Thema

Daniel Rogger wird neuer Vorstandschef bei Faber-Castell

Erstmals leitet ein externer Manager den fränkischen Stiftehersteller - 24.05.2017 10:08 Uhr

Der neue Vorstandsvorsitzende der Faber-Castell AG wurde ernannt. Daniel Rogger wird am 1. Juni 2017 sein neues Amt antreten. © pr


Daniel Rogger (49) wird mit Wirkung vom 1. Juni den Vorstandsvorsitz der AG übernehmen. Rogger ist gebürtiger Schweizer und studierte Betriebswirtschaft an der Universität von St. Gallen. Als international erfahrener Top-Manager im Bereich der Markenartikel- und Luxusgüterindustrie bekleidete er leitende Funktionen unter anderem bei dem Uhren-Hersteller Swatch Group und dem weltweit agierenden Luxuskonzern Richemont. Zuletzt verantwortete er als Vorstandsvorsitzender des Familienunternehmens Silhouette International Schmied AG die weltweiten Geschäfte des österreichischen Markenbrillen-Herstellers.

Aufsichtsrat und Vorstand begrüßen Entscheidung

"Wir haben die Kandidatensuche und -auswahl mit großer Sorgfalt durchgeführt und sind überzeugt, mit der Einberufung von Daniel Rogger die richtige Entscheidung getroffen zu haben", teilte der Aufsichtsratsvorsitzende Gerhard Berssenbrügge in einer Untenrehmensmitteilung mit. Der gesamte Aufsichtsrat, Vorstand "und sicherlich auch die Belegschaft freuen sich auf eine kooperative, vorausschauende und nachhaltig erfolgreiche Zusammenarbeit", heißt es in der Mitteilung weiter.

Bilderstrecke zum Thema

Am Anfang war der Stift: Die Geschichte von Faber-Castell

Seit mehr als 250 Jahren produziert das Traditionsunternehmen Faber-Castell seine bunte Ware nun schon in Stein bei Nürnberg. Wir blicken auf eine bunte Geschichte zurück.


Mary Gräfin von Faber-Castell, die interimsweise die Funktion als Sprecherin des Vorstands übernommen hatte, soll noch in 2017 in den Aufsichtsrat berufen werden. Bis zur formellen Ernennung ist sie im Vorstand weiterhin für die Kosmetik-Sparte des Unternehmens zuständig. Weitere Vorstandsmitglieder sind Hans-Kurt von Werder (Technik) sowie Rolf Schifferens (Vertrieb Europa/Nordamerika).

Die Eigentümer-Familie begrüßt die Entscheidung des Aufsichtsrates. Rogger "passt mit seiner persönlichen Haltung zur wertegesteuerten Unternehmenskultur des Familienunternehmens Faber-Castell", erklärten Mary Gräfin von Faber-Castell und Charles Graf von Faber-Castell als Vertreter der Gesellschafter. Anton-Wolfgangs Sohn Charles Graf von Faber-Castell verantwortet weltweit das strategisch bedeutende Premium-Segment des Unternehmens.

Faber-Castell besitzt Fertigungsstätten in neun Ländern, Vertriebsgesellschaften in 23 Ländern sowie Handelsvertretungen in über 120 Ländern. Mit über 7500 Mitarbeitern – davon 1100 in Deutschland – erwirtschaftete das Unternehmen zuletzt einen Jahresumsatz von rund 630 Millionen Euro.

Bilderstrecke zum Thema

Promis und Gäste aus aller Welt: Jubiläumsfest 2011 bei Faber-Castell

Fast jeder hatte wohl schon mal einmal einen Buntstift von Faber-Castell in der Hand. Zum 250-jährigen Firmenjubiläum lud Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell zahlreiche Gäste nach Nürnberg und Stein.


nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft