Das ändert sich 2021 für Autofahrer

31.10.2020, 17:09 Uhr
Nürnberg , am  26.10.2020
Ressort: Lokales Foto: Stefan Hippel 
Hauptbahnhof, Warnstreik der Öffentlichen Verkehrsbetriebe, in Nürnberg wird die VAG ganztätig bestreikt. keinen Schienenverkehr in Nürnberg. Warnstreik, Arbeitskampf, Nahverkehr.
Stau an den Einfallstraßen, hier Katzwanger Straße
1 / 9

Home-Office hin oder her: Auch in Corona-Zeiten muss man immer wieder am Arbeitsplatz im Unternehmen auftauchen. Da dürfte es alle Pendler freuen, dass die Pendlerpauschale 2021 steigt: Ab dem 21. Kilometer können künftig 35 Cent pro Kilometer abgesetzt werden. Bisher sind es 30 Cent. Eine Garantie gegen Stau auf der Fahrt ist leider nicht enthalten. © Stefan Hippel, NNZ

HANDOUT - Zum Themendienst-Bericht vom 21. Oktober 2020: Einsteiger mit höherem Einstieg: Das kleinste SUV von Audi hört auf den Namen Q2 und geht nach einer kleinen Modellpflege nun in die nächste Runde. Foto: Audi AG/dpa-tmn - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit dem genannten Text und nur bei vollständiger Nennung des vorstehenden Credits - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++
2 / 9

Die Berechnung der Kfz-Steuer ändert sich ebenfalls 2021. Eine etwas größere Rolle als bisher wird dabei künftig der CO2-Ausstoß spielen. Die Bundesregierung will damit den Absatz schwerer Modelle erschweren, den sparsamerer Modelle fördern. Umweltschützer zweifeln allerdings daran, dass der Effekt besonders groß ausfallen wird. © Audi AG, dpa-tmn

ARCHIV - Zum Themendienst-Bericht von Claudius Lüder vom 27. Oktober 2020: Fachkundiger Blick: Verliert das Auto Öl oder blinken Kontrollleuchten, ist vor der HU ein Besuch in der Werkstatt sinnvoll. Foto: Uwe Anspach/dpa-tmn - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++
3 / 9

Zum Tüv muss man 2021 natürlich auch wieder - und zwar alle, die eine gelbe Plakette auf dem Nummerschild kleben haben. Diese läuft im nächsten Jahr nämlich ab. © Uwe Anspach, dpa-tmn

ARCHIV - 23.09.2019, Niedersachsen, Salzgitter: Ein Elektroauto Volkswagen ID.3 steht im VW Werk Salzgitter. Volkswagen veröffentlicht am 29.10.2020 neue Quartalszahlen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
4 / 9

Bereits mit dem Corona-Konjunkturpaket im vergangenen Jahr beschlossen hat die Bundesregierung, die staatlichen Kaufprämien für Elektroautos und Plug-in-Hybride zu verdoppeln. Offiziell in Kraft tritt das 2021 - rückwirkend für Erstzulassungen ab dem 4. Juni 2020. © Julian Stratenschulte, dpa

ARCHIV - Für Neuwagen ist DAB-Empfang ab Dezember 2020 gesetzlich vorgeschrieben. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa-mag - Honorarfrei nur für Bezieher des Dienstes dpa-Magazin +++ dpa-Magazin +++; Digitalradio, DAB+, DAB plus, Autoradio
5 / 9

Die Verbreitung von Digitalradios steigt langsam, 2021 soll es den nächsten Schub geben. Ab dann müssen alle Radios in Neufahrzeugen in der Lage sein, DAB+ zu empfangen. © Jens Kalaene

26.10.2020, Hessen, Zeppelinheim: Die Autobahn ist leer und komplett gesperrt, nachdem sich Gegner des Ausbaus der A49 von einer Brücke über die Autobahn 5 am Flughafen Frankfurt abgeseilt haben. Die Autobahn ist komplett gesperrt. Die Aktionen richten sich auch gegen die Abholzung des Waldes in Dannenrod, sagten Aktivisten. Foto: Boris Roessler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
6 / 9

BAB ist die Abkürzung für Bundesautobahn - faktisch zuständig dafür waren bisher aber die Länder. Das ändert sich mit 2021, der Bund übernimmt. Das passt dann auch endlich zum Namen. © Boris Roessler, dpa

ARCHIV - 22.07.2019, Sachsen, Dresden: Der Schriftzug «Harley-Davidson» steht bei einem Presse- und Fototermin zu den Harley Days Dresden 2019 auf dem Festivalgelände in der Flutrinne auf einem Motorrad. (zu dpa «US-Motorrad-Ikone Harley-Davidson mit Gewinnsprung») Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
7 / 9

Ab 1. Januar 2021 gilt für neu zugelassene Motorräder die Abgasnorm 5. Und zwar inklusive der 125er-Maschinen. © Robert Michael, dpa

ARCHIV - Abgase strömen aus dem Auspuff eines Fahrzeuges mit Dieselmotor, aufgenommen in Leipzig, aufgenommen am 03.11.2009. (Zu dpa: «Brüssel rügt erneut Krisenmanagement im Dieselskandal» vom 15.07.2017) Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
8 / 9

Apropos Abgasnorm: Etwas strenger wird auch das Messverfahren zur Bestimmung der Schadstoff-Emissionen. Pkw dürfen dann im sogenannten RDE-Test das eineinhalbfache des Laborgrenzwerts bei Stickoxiden nicht überschreiten. © Jan Woitas

Mit digitalen Streckenmaut-Tickets und Autobahnvignetten kann die Fahrt entspannt genossen werden / Entspannt in den Herbsturlaub starten / Digitale Streckenmaut und Autobahnvignette vor der Reise besorgen / Keine Wartezeit bei Kauf in ADAC Geschäftsstellen / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/122834 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe:
9 / 9

So es die Corona-Reisebeschränkungen erlauben, ist natürlich auch Österreich 2021 wieder eine Reise wert. Nicht neu ist, dass man dafür als Autofahrer einen Autobahnvignette braucht. Neu aber sind die Preise: 92,50 Euro sind es für die Jahresvignette, 27,80 Euro für die Zwei-Monats-Vignette und 9,50 Euro für die Zehn-Tages-Vignette. © ADAC SE, obs